Öffnung für Auserwählte

14. April 2021. Ab Montag, den 19.4.2021, dürfen in Schleswig-Holstein 13 Kultureinrichtungen wieder für Besucher*innen öffnen. Darunter sind sechs Theater. Die Öffnung erfolgt testweise für vier Wochen.

Das Theater Kiel, das Theater Lübeck, die Freilichtbühne in den Wallanlagen Lübeck, das Schleswig-Holsteinische Landestheater in Rendsburg und Flensburg, die Niederdeutsche Bühne Flensburg sowie die Theaterwerkstatt Pilkentafel in Flensburg können ab nächstem Montag die Türen öffnen – unter bestimmten Auflagen, wie das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur auf der Landes-Website bekannt gibt. Wie in anderen Bundesländern mit vergleichbaren Projekten sind die Schritte an Bedingungen geknüpft: Die Öffnungen beginnen, wenn zuvor die Zahl der Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in dem jeweiligen Kreis oder in einer kreisfreien Stadt sieben Tage am Stück unter 100 lag. Steigt die Inzidenz in einer der Regionen über 100, wird das Projekt abgebrochen. Zudem sind Besuche für alle Bürger*innen nur mit tagesaktuellen negativen Test möglich. Kontaktdaten der Besucher*innen sollen digital erfasst und wissenschaftliche Ergebnisse während des Testzeitraums gesammelt werden.

"Wir geben unseren Veranstaltungsstätten und den Kulturschaffenden eine Perspektive für Kunst und Kultur in Zeiten einer Pandemie", so Karin Prien, Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes (CDU).

Die Auswahl der 13 Kultureinrichtungen erfolgte aus 40 Bewerbungen. Laut Prien sei es dabei nicht um künstlerische Kriterien gegangen. Man habe sich an vorliegenden Pandemie-Konzepten der Institutionen orientiert, die von Kommunen und den zuständigen Gesundheitsämtern genehmigt worden sind. Dazu gehören klare Hygieneregeln, eine konsequente Prüfung der Schnelltests sowie eine digitale Nachverfolgungsmöglichkeit der Kontaktdaten.

(Schleswig-Holsteinisches Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur / sdre)

 
Kommentar schreiben