logo_nachtkritik_klein.png
Drucken

Keine Verlängerung

Mannheim, 6. Mai 2021. Der Geschäftsführende Intendant des Nationaltheaters Mannheim Marc Stefan Sickel wird seinen seit 2017 laufenden Vertrag nicht über August 2022 hinaus verlängern. Das teilt das Theater mit. "Zu diesem Schritt habe ich mich aus persönlichen Gründen entschlossen. Meinen Vertrag werde ich selbstverständlich mit vollem Einsatz bis zum Ende der Vertragslaufzeit erfüllen", wird Sickel in der Pressemitteilung zitiert.

Sickel, geboren 1975 in Hannover, ausgebildeter Rechtsanwalt, war ab 2007 Mitarbeiter in der Intendanz der Oper Frankfurt, dann ab 2009 Justiziar bei der RUHR.2010 GmbH, die das Europäische Kulturhauptstadtjahr 2010 "Essen für das Ruhrgebiet" organisierte. Von 2011 bis 2017 war Sickel Verwaltungsdirektor und Stellvertretender Generalintendant des Theaters Magdeburg. Er war am Bühnenschiedsgericht Chemnitz tätig und ist seit 2018 beisitzender Richter am Bühnenoberschiedsgericht Frankfurt.

(NT Mannheim / chr)