Kontraproduktive Moral

von Gesine Danckwart, Angela Richter und Sabrina Zwach

10. Juni 2021. In der zweiten Staffel von "Applaus Applaus" sprechen wir mit Thomas Schmidt, der für seine wissenschaftliche Arbeit über Leitungsstrukturen im Theater Lob und harsche Kritik und gelegentlich auch Drohbriefe erhält. Wir treffen die Kostümbildnerin und Modedesignerin Bettina "Tine" Werner und sprechen mit ihr über die Tatsache, dass Kostümbild oft überhaupt nicht als inhaltlich künstlerische Arbeit wahrgenommen wird. Der Schauspieler und Musiker Camill Jammal erzählt von Frust und Lust, in einem Ensemble zu spielen und fantasiert mit uns über ein Theater der Zukunft. Und wir sprechen mit der Dramaturgin Valerie Göhring über ihre Lust, eine Generation abzulösen und darüber, dass Debatten über Moral mitunter kontraproduktiv sind.

 AA S2 UBERSICHT 560x373px

 

 

2. Staffel, Folge 1 bis 4

 

Sprechen! Augenhöhe! Empowernment! – Kunst muss politischer werden  (2/1)

Gesine Danckwart und Sabrina Zwach sprechen mit dem Hochschullehrer und Theatermanager Thomas Schmidt. Für seine wissenschaftliche Arbeit über Leitungsstrukturen im Theater erntet er Lob und harsche Kritik. Drohbriefe sind keine Seltenheit. Wir befinden uns in der Phase des Empowerments, analysiert er, aber das Ganze dauert noch.

 

 
 
 

Kostümbild ist Inhalt! The better you look the more you see (2/2)

Gesine Danckwart und Sabrina Zwach treffen sich mit der Kostümbildnerin und Modedesignerin Bettina "Tine" Werner in einer Bar und sprechen über komplexe kulinarische Geschmäcker und über die Tatsache, dass Kostümbild oft überhaupt nicht als inhaltlich künstlerische Arbeit wahrgenommen wird.
 

 
 
 

Neues Theater für Zukunft gesucht! (2/3)

Gesine Danckwart und Sabrina Zwach fantasieren mit Camill Jammal über ein Theater der Zukunft. Der Schauspieler und Musiker teilt seine Coronaerkenntnisse, erzählt von Frust und Lust, Mitglied eines Ensembles zu sein, und über den Zweifel der Anderen an (s)einer Doppelbegabung.

 

 
 
 

Lebe, was du denkst. Ich bin der Diskurs! (2/4)

Angela Richter und Sabrina Zwach sprechen mit der Dramaturgin Valerie Göhring über die Altersquote, über die Lust, eine Generation abzulösen und darüber, dass Debatten über Moral mitunter kontraproduktiv sind. Valerie Göhring muss keine Grenzen Anderer überschreiten, um gute Kunst zu machen und zweifelt am Kunst-Freiheitsbegriff mancher Debatte.

 

 
 
 
 
 

Applaus Applaus
12 Gesprächssprints über die Liebe zum Theater + wie das Ganze auch 'ne Zukunft hätte.
von Gesine Danckwart, Angela Richter und Sabrina Zwach

Idee: Sabrina Zwach, Technische Produktion: Fabian Kühlein, Mitarbeit: Yolanda Rüchel, Musik: Ingo Günther, Produktionsleitung: Skadi Schulz
1. Staffel mit Iris Laufenberg, Laura Sundermann, Renate Klett und Srecko Horvat
2. Staffel mit Thomas Schmidt, Bettina Werner, Camill Jammal und Valerie Göhring

Ein Podcast von Chez Company gefördert vom Fonds Darstellende Künste #TakePart präsentiert von nachtkritik.de

  

Die 3. Staffel  kommt am 24. Juni 2021 auf nachtkritik.de heraus.

 

 

Gesine Danckwart entwickelt als Regisseurin, Autorin und Kuratorin Theater-, Film-, Radio- und Kunstprojekte an festen Theaterhäusern und in freien internationalen Kontexten wie in Brasilien, Ägypten, China. Sie arbeitete u.a. am HAU Berlin, Schauspielhaus Hamburg, Burgtheater Wien, NT Mannheim – aktuell an der Deutschen Oper/ Tischlerei Berlin "themakingofblond" vorbereitend. Ihre Texte wurden u.a. in Chile, Argentinien, Jemen, Schweden, Dänemark, Frankreich, Türkei aufgeführt. Seit 2011 realisiert sie mit Chez Company mehrmediale Projekte.

Angela Richter ist Regisseurin und Autorin. Sie war von 2013 bis 2016 Hausregisseurin am Schauspiel Köln, wo sie in Zusammenarbeit mit dem WDR das transmediale Großprojekt "Supernerds" realisierte. Zuletzt inszenierte sie Slavoj Žižeks "Antigone" am Kroatischen Nationaltheater in Zagreb. Sie verfasste Essays für den Spiegel, die Kunstzeitschrift Monopol sowie Beiträge für Interview und Revue – magazine for the next society, sie schreibt regelmässig für den Freitag und Die Welt. 

Sabrina Zwach ist Dramaturgin, Autorin und Kuratorin. In Weimar absolvierte sie eine Ausbildung als Radiomoderatorin und arbeitete für die Europäische Kulturstadt Weimar 1999. Wieder zurück im Theater arbeitete sie für Kurt Krömer, Herbert Fritsch, Mateja Koleznik, Angela Richter, Gesine Danckwart, Simon Stone oder Antu Nunes. Sie kuratierte Festivals, gründete eine freie Theatergruppe und arbeitete festangestellt und frei im deutschsprachigen Raum an den großen Opern- und Theaterhäusern.

 

 

 Daku Slide06 1Gefördert im Rahmen von Neustart Kultur vom Fonds Darstellende Künste #TakePart

 
Kommentar schreiben