Präsidium wieder komplett

Frankfurt, 18. Juni 2021. Die Hochschule für Musik und darstellende Künste Frankfurt hat seit dem 10. Juni 2021 wieder eine Kanzlerin: Kerstin Hort-Schelm. Das teilt die Hochschule in der Presseaussendung mit. Das fünfköpfige Präsidium um Präsident Prof. Elmar Fulda ist damit wieder vollständig. Kerstin Hort-Schelm wird für die Leitung der Hochschulverwaltung zuständig sein, sowie für Haushalts-, Personal- und Rechtsangelegenheiten der Hochschule.

KerstinHortSchelm cPrivatKerstin Hort-Schelm © PrivatKerstin Hort-Schelm studierte Jura in Konstanz und Heidelberg, arbeitete in einer internationalen Wirtschaftskanzlei, belegte einen Postgraduierten-Studiengang in Südafrika und arbeitete später als selbstständige Anwältin in einer Kanzlei. Ihre Karriere im Bildungsbereich begann sie als Referentin in der Drittmittelabteilung an der Goethe-Universität. 2019 kam sie als juristische Referentin an die HfMDK Frankfurt.

Zu den Herausforderungen ihrer neu angetretenen Stelle zitiert die Pressemitteilung Kerstin Hort-Schelm: "Neue Aufgaben stellen sich insbesondere durch Änderungen der Arbeitsbedingungen (mobiles Arbeiten, Digitalisierung) und durch gesellschaftliche Themen (Nachhaltigkeit, Diversität). Ich freue mich sehr, dass ich in einem starken Team dazu beitragen kann, Studierenden, Lehrenden und Mitarbeitern einen guten Service und möglichst gute Arbeitsbedingungen anzubieten."

(joma / hfmdkfrankfurt)

 
Kommentar schreiben