logo_nachtkritik_klein.png
Drucken

Experimentelle Inszenierungen

19. Juli 2021. Der britische Opernregisseur Graham Vick ist tot, das meldet unter anderem Deutschlandfunk Kultur. Der Regisseur arbeitete weltweit an führenden Opernhäusern und war künstlerischer Leiter der Birmingham Opera Company. Bekannt war er für seine experimentellen Inszenierungen. "Vick hat die Kunstform Oper in allen Darreichungsformen beherrscht und sei davon überzeugt gewesen, dass Oper keine großen Budgets brauche", würdigt ihn der Kritiker Uwe Friedrich im DLF.

Vick starb in London an den Folgen einer Covid19-Erkrankung, er wurde 67 Jahre alt.

(deutschlandfunkkultur.de / sik)