Auf öffentlichen Druck

14. September 2021. Das belgische Centre chorégraphique de Wallonie-Bruxelles, Charleroi Danse, hat eine Produktion von Jan Fabre abgesagt. Die Premiere von Fabres "The Fluid Force of Love" war für den 30. Oktober 2021 geplant. Die Leitung des Tanzzentrums sagte die Arbeit nun ab, weil es viel öffentlichen Druck und auch Bedrohungen gab und die Sicherheit der Beteiligten nicht mehr gewährleistet werden könnte. "Wir sind weder Zensoren noch Richter. Wir haben jedoch nicht das Recht, Darsteller in Gefahr zu bringen", sagte die Direktorin von Charleroi Danse in einer Erklärung, aus der Le Figaro zitiert.

Vor drei Jahren hatten 20 Mitarbeiter:innen und Praktikant:innen der Tanzkompagnie Troubleyn in einem offenen Brief schwere Vorwürfe gegen den Choreografen und Regisseur erhoben. Die Anschuldigungen reichten von Einschüchterung, öffentlicher Erniedrigung und bis zu sexueller Belästigung, später gab es Anzeigen von Betroffenen. Der Prozess gegen Jan Fabre wird nach langem Vorlauf nun nächste Woche beginnen.

(lefigaro.fr / vrt.be / sik)

 
Kommentar schreiben