Von Labiche bis Tom Stoppard

12. Oktober 2021. Die Velegerin Krista Jussenhoven ist tot. Das erfuhr nachtkritik.de aus dem Umfeld Jussenhovens. Sie starb demnach bereits am 27. September an den Folgen eines Unfall und nach wochenlanger Krankheit, wie eine Traueranzeige mitteilt. 

Gemeinsam mit ihrem Mann Helmar Harald Fischer leitete Krista Jussenhoven bis zuletzt den Kölner Verlag "Jussenhoven & Fischer - Theater & Medien", der unter anderem Bücher und Stücke von Tom Stoppard, David Mamet und Tim Crouch verlegt und sich um die Erstübersetzungen von Autoren wie Pierre Corneille und Eugène Labiche verdient machte. Vor ihrer Selbständigkeit als Verlegerin leitete die am 27. März 1942 geborene Jussenhoven unter anderem den Theaterverlag im S. Fischer-Verlag. Sie lebte zuletzt in Remagen-Oberwinter.

(jeb)

 
Kommentar schreiben