Inklusion und Vermittlung

13. Oktober 2021. In der dritten Förderrunde des Programms "Tanzpakt Stadt-Land-Bund" werden 13 Projekte mit insgesamt rund 2,5 Millionen Euro gefördert. Das teilt der Dachverband Tanz Deutschland mit.

Tanzpakt Stadt-Land-Bund ist eine gemeinsame Initiative von Kommunen, Bundesländern und der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien zur Exzellenzförderung im Tanz. Ziel ist die Förderung von substantiellen Projekten, die zur künstlerischen wie strukturellen Weiterentwicklung, Stärkung und Profilierung der Kunstform Tanz in Deutschland beitragen. Die 2,5 Millionen der dritten Förderrunde fließen zusätzlich zu von Kommunen, Bundesländern und weiteren Förderern bereitgestellten Kofinanzierungsmitteln in Höhe von rund 3,5 Millionen Euro.

Im Statement der Jury, der Lisa Besser, Matthias Quabbe, Cornelia Walter, Yoreme Waltz und Katharina von Wilcke angehörten, heißt es: "Die große inhaltliche Bandbreite der Anträge hat sehr eindrucksvoll gezeigt, wie vielfältig der zeitgenössische Tanz in Deutschland aufgestellt ist und mit welch großem Engagement die Künstler:innen in ihren jeweiligen Kontexten arbeiten. Gleichzeitig zeigt sich aber auch, dass die strukturellen und finanziellen Rahmenbedingungen für den Tanz in Deutschland nach wie vor regional sehr unterschiedlich sind. Die Antragsteller:innen reagieren darauf mit vielen innovativen Ideen und strategisch klugen Kooperationsansätzen, die sich nachhaltig darum bemühen, neue tragfähige Strukturen für den Tanz zu bilden. Für viele der eingereichten Projekte wurde bereits im Vorfeld eine enorme kulturpolitische Überzeugungsarbeit geleistet, um die lokalen und regionalen Förderpartner:innen zu gewinnen. Umso schwerer ist der Jury die Auswahl gefallen. Mit 13 Projekten aus neun Bundesländern konnte erstmals die Hälfte der gestellten Anträge gefördert werden. Einen besonderen Schwerpunkt bilden inklusive künstlerische Ansätze sowie Vermittlungsprojekte, die sich eng mit der künstlerischen Produktion verzahnen oder Publikum aktiv einbeziehen. Unter den geförderten Projekten stehen neben exzellenten Ensembles mit besonderer Schwerpunktsetzung große Investitionsvorhaben in Tanzhäuser sowie modellhafte Projekte wie die Tanzresidenz in einer Brennpunktschule."

Dies sind die 13 Projekte, die gefördert werden:

Projekt: "Jefta van Dinther"

Antragsteller:in: Jefta van Dinther, Berlin

Kofinanziert von: Land Berlin, Swedish Arts Council, HAU Hebbel am Ufer, Norrlands Operan

Projekt: "LUNA PARK, Berlin"

Antragsteller:in: tanz(t)räume

Kofinanziert von: Land Berlin, Gesundbrunnen-Grundschule

Projekt: "Geben-Nehmen-Brauchen"

Antragsteller:in: Jenny Beyer, Hamburg

Kofinanziert von: Land Hamburg

Projekt: "TANZPAKT in residence" (AT)

Antragsteller:in: Villa Wigmann für TANZ, Dresden

Kofinanziert von: Land Sachsen, Stadt Dresden

Projekt: "INTER-ACTIONS – more than a dance company"

Antragsteller:in: Edan Gorlicki / INTER-ACTIONS, Heidelberg

Kofinanziert von: Land Baden-Württemberg, Stadt Heidelberg

Projekt: "tanz.nord"

Antragsteller:in: Stadt Bad Oldesloe / Sachbereich Kultur

Kofinanziert von: Land Schleswig-Holstein, Land Hamburg, Stiftung "Stormarn kulturell stärken", Bürgerstiftung Stormarn

Projekt: "UNIque@dance / Netzwerk für mixed-abled Tanzausbildung"

Antragsteller:in: DIN A 13 tanzcompany, Köln

Kofinanziert von: Land Nordrhein-Westfalen, Stadt Köln, Aktion Mensch, Kämpgen-Stiftung

Projekt: "Hebel für die Exzellenz"

Antragsteller:in: TanzFaktur, Köln

Kofinanziert von: Land Nordrhein-Westfalen , Stadt Köln, Westwerk Immobilien GmbH & Co.KG, Annelie und Uwe Hoffmanns Stiftung

Projekt: "MACHBARSCHAFTEN"

Antragsteller:in: Sebastian Weber Dance Company, Leipzig

Kofinanziert von: Land Sachsen-Anhalt, Stadt Leipzig, Stadt Bernburg, Stadt Meißen, Stadt Staßfurt, Salzlandkreis

Projekt: "Konsolidierung und Profilierung der FORWARD DANCE COMPANY - professioneller mixed-abled Tanz von LOFFT - DAS THEATER"

Antragsteller:in: LOFFT – DAS THEATER, Leipzig

Kofinanziert von: Land Sachsen, Stadt Leipzig

Projekt: "Tanzhaus temporär - Auf dem Weg zu einem Tanzhaus für Kassel"

Antragsteller:in: Tanzwerk Kassel

Kofinanziert von: Land Hessen, Stadt Kassel, Gerhard Fieseler Stiftung, cdw Stiftung, Kasseler Sparkasse

Projekt: "Landerer&Company"

Antragsteller:in: Landerer&Company, Hannover

Kofinanziert von: Land Niedersachsen, Stadt Hannover, Stiftung Niedersachsen

Projekt: "Tanzinitiative Brandenburg"

Antragsteller:in: fabrik Potsdam

Kofinanziert von: Land Brandenburg, Stadt Cottbus, Stadt Potsdam

Seit dem Start von TANZPAKT Stadt-Land-Bund vor vier Jahren sind bundesweit 82 Projekte konzipiert und beantragt worden, die den Tanz in Städten, Ländern, Regionen und zum Teil bundesländerübergreifend strukturell entwickeln. 15 Vorhaben wurden im Rahmen von TANZPAKT Stadt-Land-Bund bislang gefördert, acht dieser Pilotprojekte konnten verlängert werden.

Hier die in erster Förderrunde ausgewählten Projekte, hier die zweite Runde. Ende 2019 wurde das Projekt zuletzt um vier Jahre verlängert.

(Dachverband Tanz Deutschland / sd)

 
Kommentar schreiben