Medienschau: taz – Plattformen für Theaterstreams

Sichtbarkeit verbessern

Sichtbarkeit verbessern

7. Januar 2022. In der taz stellt die Theaterkritikerin Barbabara Behrendt die Plattformen für Theaterstreams Spectyou und nachtkritik.plus vor.

Die Grundidee von spectyou.com arbeitet sie im Gespräch mit der Leiterin Elisabeth Caesar wie folgt heraus: Die "Plattform soll mehr können als Streamen und Archivieren – sie soll Künstler:innen vernetzen und das Publikum mit Hintergrundwissen zu den Inszenierungen versorgen. Kleine Theater mit wenig Budget sollen dieselbe Sichtbarkeit bekommen wie große Häuser – das war vor drei Jahren Caesars Grundidee für die Plattform Spectyou."

nachtkritik.plus verfolge demgegenüber den kritischen Anspruch von nachtkritik.de weiter, kuratiere "streng" und versuche sich "im kritischen Community-Gespräch über einzelne Theater-Aufzeichnungen." Gesprochen hat Behrendt mit der Chefredakteurin von nachtkritik.de, Esther Slevogt: "Slevogt begreift die Plattform als Forschungsprojekt, erst zu einem Drittel fertig. Im Bereich 'Wissen' soll es bald möglich sein, sich über neue digitale Techniken zu informieren."

(taz.de / chr)

Kommentare

Kommentar schreiben