Medienschau: Süddeutsche Zeitung – Christine Dössel feiert mit Claus Peymann Geburtstag

Rosenblüten, Luftschlagen, Konfetti

Rosenblüten, Luftschlagen, Konfetti

14. Juni 2022. Die Theaterkritikerin Christine Dössel war in Berlin-Köpenick zu Claus Peymanns 85. Geburtstag eingeladen. Außer ihr waren hundert Gäste aus allen Arbeits- und Lebenszusammenhängen in den großen Garten mit der kleinen Freilichbühne geladen.

"Von Theatermenschen über den Stadionsprecher von Union Berlin bis hin zu den Nachbarskindern. Einige, wie Angela Winkler, Herbert Grönemeyer, Robert Wilson, Peter Handke oder Harald Schmidt, haben abgesagt. Die, die gekommen sind – Schauspielerinnen, Regisseure, Bühnentechniker, Freunde, auch sein Sohn Anias aus der frühen Ehe mit Barbara Peymann –, bilden das sommerlich-festliche Ensemble in Peymanns atmosphärisch dichter Party-Inszenierung. Die Kulisse wie in einem Tschechow-Stück. Von weißen Pavillonzelten überdachte Biertische, dekoriert mit Rosenblüten, Luftschlangen, Konfetti. In der Luft Vogelgezwitscher und der lässige Swing zweier Live-Musiker, am Abend ergänzt um Stechmücken, Lampions und Fackeln." Auch der Regisseur Leander Haußmann wurde in Peymanns Garten gesichtet: "Ein Peymann-Fan auch er. Peymann sei der einzige inszenierende Intendant, "der nicht neidisch war auf andere Regisseure an seinem Haus. Er hat einem die besten Bedingungen verschafft".

(SZ / sle)

Kommentare

Kommentar schreiben