meldung

Claudia Roth plant einen Kulturfonds Energie

14. Oktober 2022. Mindestens eine Milliarde Euro will Kulturstaatsministerin Claudia Roth in einen Kulturfonds Energie investieren, wie die Neue Osnabrücker Zeitung meldet. Die Hilfen des Bundes sollen die explodierenden Energiekosten für Kultureinrichtungen abfedern und Schließungen verhindern. 

Finanziert werden soll der Energie-Kulturfonds der Kulturstaatsministerin zufolge mit Geldern aus dem Sonderfonds für Kulturveranstaltungen, die bisher nicht abgerufen worden seien. Während Claudia Roth von mindestens einer Millarde vorhandener Euro ausgeht, sprechen der Bundesverband der Konzert- und Veranstaltungswirtschaft (BDKV) und der Vorsitzende des Deutschen Kulturats, Olaf Zimmermann, sogar von 1,8 Milliarden Euro. "Wie viel Geld tatsächlich noch da ist, ermitteln wir gerade zusammen mit dem Bundesfinanzminister", zitiert die NOZ die Kulturstaatsministerin. 

Geplant sind die Hilfen ab dem 1. Januar 2023, rückwirkend bis Oktober 2022. Als Gegenleistung müssen sich die geförderten Einrichtungen zu mindestens zwanzig Prozent Energieeinsparungen verpflichten.

(NOZ / eph)

mehr meldungen

Kommentare

Kommentar schreiben