Mein Faust oder dein Faust?

17. Januar 2009. "Urfaust" gestern in Hamburg, Thalia Theater. Pause nach anderthalb Stunden. Die Raucher stehen draußen vor der Tür. Kalt ist's, die Mützen sind tief ins Gesicht gezogen. Die Mütze von Michael Thalheimer geht fast bis an den Rand seiner Brille. Er raucht, und er schimpft. Über den Urfaust von Andreas Kriegenburg. "Ich bin von den Socken!" ist durch die Hamburger Winterluft zu hören. Und soll, schnappen wir noch auf, dieses Psycho-Zeugs etwa an David Lynch erinnern? Thalheimer meint vermutlich, dass sich Mephisto bei Kriegenburg vom weißen Lemming in einen fiesen Grinse-Clown verwandelt.

Er könnte auch die Psycho-Spielchen mit Taschenlampentanz und Gruseldunkel meinen. Jedenfalls, so Thalheimer, "hat das doch nichts mit Lynch zu tun. Meine Masken damals in 'Rose Bernd', das war David Lynch!" Da hat er wahrscheinlich recht. "Rose Bernd", das selten gespielte Stück Hauptmanns, hat Thalheimer vor drei Jahren am Thalia Theater gemacht. Mit Masken, echten Lynch-Masken, wie wir jetzt wissen. Und Kriegenburg?

Thalheimer erklärt seinem Gesprächspartner jetzt, immer noch laut und gut verständlich für die Raucher-Gemeinschaft, was der Unterschied zwischen "Urfaust" und "Faust I" ist. Kein Osterspaziergang, kein Pakt mit Mephisto, keine Walpurgisnacht im "Urfaust". Fehlt alles. Ohne macht das Stück aber so recht keinen Sinn, und bei Kriegenburg schon gar nicht. Da hat er wahrscheinlich wieder recht. Thalheimer hat übrigens selber schon "Faust" gemacht, den richtigen, und zwar alle beide Teile. Das muss schließlich auch noch mal gesagt werden in dieser Hamburger Raucherpause.

(dip)

Hier geht's zu den gesammelten Blog-Beiträgen im Menü "gemein & nützlich".

 

Kommentare

Kommentare  
#1 Redaktionsblog: Thalheimers Häme ist peinlichmischa 2009-01-20 15:18
echt? thalheimer hämt über kriegenburg in der "urfaust"-pause? gut, dass ich nicht rauche - und diese peinlichkeit nicht mitbekommen habe ... meine güte, ist dieser mann kleines karo! und wie viele ihn noch immer überschätzen ... unfassbar. und nicht auszudenken, wenn der das deutsche theater bekommen hätte ...
#2 Redaktionsblog: warum sollte Thalheimer keine Meinung haben?Embonpoint 2009-01-20 15:36
@mischa
Ich verstehe nicht, warum Thalheimer keine Meinung zur Inszenierung seines Kollegen Kriegenburg erlaubt sein sollte Und ich begreife auch nicht, was daran so schlimm sein soll, wenn er diese Ansichten in der Rauchpause einem Freund oder Bekannten mitteilt.
#3 Redaktionsblog: Feind bloggt mit?Autor 2009-01-20 21:47
Ich finde es inakzeptabel, so etwas zu veröffentlichen. Jeder schimpft und lästert doch mal, aus Aversion, vielleicht einer Augenblickslaune, jedenfalls privat und für den Augenblick. Und will das ganz bestimmt nicht im Internet veröffentlicht sehen, wo es tagelang jeder lesen kann. "Feind bloggt mit" - hoffentlich reißt das nicht ein.
#4 Redaktionsblog: extrem schlecht zueinander@auto 2009-01-20 22:43
wisst ihr was, mir ist auch schon aufgefallen, das so gerne schlecht geredet wird über andere, im Theater, wirklich, das ist wahr! Wie auf dem Schulhof, also im Spiegel habe ich gelesen, das die Schüler extrem schlecht zueinander sind und sich hauen und beschimpfen und so richtig eklig miteinander umgehen, und im Theater ist das irgendwie auch so, die hocken da alle rauchen und reden immer, wie doof sie die anderen finden. Immer! das ist so hart. So hart Bloß immer ihre eigenen Ideen wären toll, wo das auch nicht immer so stimmt! Die haben auch mal schlechte Ideen. Jeder hat mal ne schlechte Idee. Oder? Ich hab mal was tolles gesehen und dann hat mir aber einer erklärt, das das gar nicht gestimmt hat, weil der Regisseur nämlich die ganze Zeit überhaupt nicht recht gehabt hat. Aber mir ist das erst hinter genau aufgefallen.
#5 Redaktionsblog: diese selbstherrlichen Typenkein Autor 2009-01-20 22:52
Was soll denn daran inakzeptabel sein? Mister Thalheimer muss sich wohl daran gewöhnen, dass er eine Person des öffentlichen Lebens ist, und wenn er was privat zu seinen Kumpels sagen will, dann soll er es so leise tun, dass kein Journalist es mitkriegt. Ich hoffe übrigens, dass "Feind bloggt mit" einreißt. Damit diese selbstherrlichen Typen mal ein bisschen aufpassen ...
#6 Redaktionsblog: kleine Warnung@auto 2009-01-20 23:54
Damit diese selbstherrlichen Typen mal ein bisschen aufpassen ...Damit diese selbstherrlichen Typen mal ein bisschen aufpassen ...Damit diese selbstherrlichen Typen mal ein bisschen aufpassen ...
#7 Redaktionsblog: Rache des kleinen MannesEmbonpoint 2009-01-21 00:40
@kein Autor, Kommentar 7
Oh ja, das brauchen wir. Die Rache des kleinen Mannes hieß ja schon immer Denunziation.
#8 Redaktionsblog: implizit oder halb?Narziss 2009-01-21 02:20
Implizites Wissen, oder wohl mehr Halb-Wissen

Kommentar schreiben