Eine Ehrung für das rätoromanische Theater

Riom/Schweiz, 12. August 2007. Die Schweizerische Gesellschaft für Theaterkultur hat gestern den 50. Hans Reinhart-Ring an den Bündner Autor und Regisseur Giovanni Netzer verliehen. Der wichtigste Theaterpreis der Schweiz wurde damit zum ersten Mal nach Graubünden vergeben. Der bald 40-jährige Preisträger studierte in München Theologie und Theaterwissenschaften und kehrte danach in seinen Geburtsort Savognin in der Region Surses zurück.

Hier hat er die Kulturinstitution Origen gegründet und letztes Jahr auf der Burg Riom das erste professionelle rätoromanische Theater eingeweiht. Die Kulturinstitution Origen veranstaltet das jährliche Origen Festival Cultural und widmet sich vor allem der Förderung und Produktion von neuem Musiktheater.

Der Hans Reinhart-Ring ist nach seinem Gründer, dem Zürcher Dichter und Mäzen Hans Reinhart (1880-1963) benannt. Seit 1957 wird er jährlich vergeben; frühere Preisträger waren unter anderen Benno Besson (1985), Werner Düggelin (1987), Bruno Ganz (1991) und Luc Bondy (1997). Im letzten Jahr wurde der Freiburger Schauspieler Roger Jendly mit dem Ring geehrt.

(dip)

 
Kommentar schreiben