Lieben Sie Listen?

26. August 2012. Wenn der Sommer geht, kommt die Zeit der Listen. Im deutschsprachigen Theaterreich wartet alles auf die Bestenliste, die das Magazin "Theater heute" am Dienstag veröffentlichen wird ("Natürlich interessiert uns das gar nicht!"). Die Welt am Sonntag ist jetzt schon einmal vorgeprescht.

Neun "renommierte Kritiker", tremoliert das Springer-Organ, haben die Bühnen Nordrhein-Westfalens evaluiert. Ergebnis: nicht wie lange Jahre üblich das Bochumer Schauspiel, sondern Anselm Webers Essener Spieltruppen haben die Kritiker am meisten überzeugt. Besonders Jungmatador David Bösch hat es den Sachverständigen des Westens angetan.

Die Zitrone des Jahres für "miserablen künstlerischen Ertrag" erhält das Düsseldorfer Schauspiel von der als Hoffnungsträgerin an den Rhein gekommenen Amelie Niermeyer. Trotzdem stammt die beste Inszenierung eines Stückes nach 1945 aus eben diesem Theater: Rafael Sanchez' Aufführung von Martin Heckmanns' "Kommt ein Mann zur Welt". Wir gratulieren. Und freuen uns auf künftige Listen von anderen Zeitungen in Ost und Süd und Nord.

(jnm)

 

 
Kommentar schreiben