Team für's Badische Staatstheater vorgestellt

Karlsruhe, 10. März 2010. Der designierte Generalintendant des Badischen Staatstheaters Karlsruhe, Peter Spuhler, hat gestern sein neues Leitungsteam vorgestellt.

Als neuer Schauspieldirektor wechselt Jan Linders im Sommer 2011 von Heidelberg ins Badische. Linders ist ein projekterfahrener Dramaturg, der sowohl in der freien Szene gut vernetzt ist als auch mit bedeutenden Theatermachern wie Robert Wilson, George Tabori und Heiner Müller über viele Jahre eng zusammen gearbeitet hat. Besondere Erfahrungen bringt er hinsichtlich internationaler Kooperationen und Theaterprojekten im Stadtraum mit. Zudem ist er Vorstandsmitglied der Dramaturgischen Gesellschaft.

Auch der neue Operndirektor Joscha Schaback arbeitet bereits jetzt mit Intendant Spuhler in Heidelberg zusammen. Der junge Dramaturg und Regisseur hat bei Gerard Mortier gelernt und für die Ruhrtriennale besondere Jugendprojekte entwickelt. Der Bereich der Jungen Oper liegt ihm besonders am Herzen.

Chefdramaturg wird Bernd Feuchtner, lange Jahre einer der wichtigsten Opernkritiker in Deutschland und derzeit Operndirektor und Chefdramaturg am Landestheater Salzburg. Feuchtner steht für spartenübergreifendes Arbeiten, exklusive Spielpläne und die Entdeckung junger, interessanter Regisseure.

Generalmusikdirektor Justin Brown setzt seine Arbeit in Karlsruhe fort, genauso wie Ballettdirektorin Professor Birgit Keil, die zusammen mit Professor Vladimir Klos das Karlsruher Ballett weiterhin führen wird.

(Badisches Staatstheater Karlsruhe / jnm)

 

Kommentar schreiben