Kämpfer für öffentliche Diskussionen

Frankfurt/Main, 9. April 2010. Wie die Frankfurter Allgemeine Zeitung meldet, erhält der frühere Theaterkritiker, Intendant des Frankfurter Schauspiels und Feuilletonchef Günther Rühle den Binding-Kulturpreis 2010.

Der mit 50.000 Euro dotierte Preis wird seit 1996 von der Binding-Kulturstiftung vergeben. Sie ehrt damit "Künstler oder kulturelle Einrichtungen aus dem Rhein-Main-Gebiet, deren Wirken und Schaffen über die Region hinaus Aufmerksamkeit und Anerkennung gefunden haben".

"In schwierigen Zeiten übernahm er die Leitung des Frankfurter Schauspiels und setzte couragiert öffentliche Diskussionen - etwa zu Fassbinder oder Einar Schleef - in Gang", heißt es in der Begründung. Die Verleihung findet am 12. Juni im Kaisersaal des Frankfurter Römer statt. Die Laudatio hält der Kunst- und Theaterkritiker Peter Iden.

(sik)

 

 
Kommentar schreiben