22. April 2017: Ivna Žics Blei im Schauspielhaus Wien

Die Wiener Print-Kritikerinnen sind respektvoll, aber wenig angetan. Bei uns ist es ähnlich.

22. April 2017: Branko Šimić' Portrait explosiv eröffnet das Krass-Festival auf Kampnagel

Eine erste Stimme aus dem Radio spricht von starken Eindrücken, eine Print-Kritik von ziemlich misslungenem Approach, wir hatten Deutungsprobleme.

21. April 2017: Stefanie Sargnagels  Ja,eh! im Rabenhof in Wien

Die Kritikerinnen schreiben meistenteils ihre Zustimmung auf.  Wir fanden es auch ziemlich leiwand. 

20. April 2017: Renata Burckhardts Stück Träges Herz an der Kaserne Basel

Das Gros der Kritiker*innen lobt Lorenz Nufers Uraufführung, die das Thema Flüchtlingskrise gründlich verhandele. Wir waren gerührt.

19. April 2017: Nestroys Liebesgeschichten und Heiratssachen an der Burg

Die Printkritiken zeigen sich begeistert von Georg Schmiedleitners Regie und unterscheiden sich so recht deutlich von unserer Wahrnehmung.

19. April 2017: Robert Borgmanns Kirschgarten in Stuttgart

Die Kritiker*innen haben einiges auszusetzen. Wir sahen starke Stimmungen.

18. April 2017: Maria Milisavljevic' Stück Beben in Kaiserslautern

Ein Lokalkritiker kapituliert anerkennend vor der Themendichte in Fanny Brunners Uraufführung. Wir erlebten einen spannenden und mutigen Abend.

18. April 2017: Tilmann Köhler inszeniert Das Versprechen in Düsseldorf

Die Printkritiker*innen sind in ihrem Urteil verhalten bis angetan. Wir witterten einen Kassenschlager.

15. April 2017: Mariusz Wiecek/Jerzy Wójcickis Life is loading in Nürnberg

Eine erste Printkritik beschreibt das Stück als ernüchternde Zustandsbeschreibung. Wir sahen eine kontrolliert flippige Inszenierung.

13. April 2017: Yael Ronens Winterreise mit dem Exil Ensemble des Gorki Theaters Berlin

Ein zweites "Common Ground" ist nicht herausgekommen, aber trotzdem betrachten die meisten Kolleg*innen die Unternehmung wohlwollend – uns hinterließ sie zwiegespalten.

13. April 2017: Herbert Fritsch triumphiert mit Grimmige Märchen in Zürich

Ein Jubel-Orkan fegt durch Zürich. Herbert Fritschs Verdüsterung der Grimm'schen Märchen am Schauspielhaus hat ausnahmslos alle Kritiker*innen in Extase versetzt. Auch uns

Diese und ältere Kritikenrundschauen finden Sie immer auch angehängt an die jeweilige Nachtkritik.