alt

Impulse jetzt auch mit App und Tanzrecherche

Wuppertal, 23. März 2011. Das Festival des freien Theaters Impulse 2011 hat heute sein Programm bekannt gegeben. In Bochum, Düsseldorf, Köln und Mülheim an der Ruhr gastieren vom 29. Juni bis 10. Juli folgende neun "herausragenden Theaterproduktionen" aus Deutschland, Österreich und der Schweiz:

Andros Zins-Browne mit "The Host"

Anna Mendelssohn mit "Cry Me A River"

Berlin mit "Tagfish"

CapriConnection und die Schola Cantorum Basiliensis mit Ars moriendi

Die Rabtaldirndln mit "aufplatzen"

God's Entertainment mit "Trans-Europa-Bollywood"

HGich.T mit "endzeit 2"

Institutet und Nya Rampen mit "Conte d’Amour"

She She Pop mit Testament.

Der diesjährigen Auswahljury gehörten an: der Dramaturg Max-Philip Aschenbrenner, der bildende Künstler Tino Sehgal, der Theatermacher Veit Sprenger, die Schweizer Theaterkritikerin Dagmar Walser sowie die beiden künstlerischen Leiter von Impulse 2011 Matthias von Hartz und Tom Stromberg.

Preise und Rahmenprogramm

Eine internationale Fachjury vergibt zum Festival-Abschluss drei Preise. Die Siegerproduktion wird im Rahmen des Berliner Theatertreffens und der Wiener Festwochen gezeigt. Die beste deutsche Produktion geht mit dem Preis des Goethe-Instituts auf internationale Gastspieltour, und eine herausragende künstlerische Einzelleistung wird mit dem Dietmar-N.-Schmidt-Preis gewürdigt.

Im Rahmenprogramm sind Peaches mit "Peaches", Reverend Billy mit "The Church of Earthalujah" als Specials Guests zu sehen, sowie René Polleschs dritter Teil der Ruhrtrilogie Der perfekte Tag, eine Neufassung von Gob Squad's Saving the World sowie die "studentische Produktion" machina eX mit "15.000 Gray".

Zum ersten Mal wird im Rahmen von Impulse auch eine Zusammenarbeit mit der Tanzrecherche NRW stattfinden. Gastgeber der Präsentation und Diskussion der Recherchen #1 bis #6 ist VA Wölfl.

Credits

Ganz besonders stolz ist die Festival-Leitung offensichtlich auf ihre eigene iPhone-App. "Neben einem eigenen Facebook-Profil und einem Twitter-Account, die dem Publikum jederzeit die direkte Kommunikation mit dem Festival ermöglichen, bietet Impulse als erstes Theaterfestival eine eigene iPhone-App an. Auf der Applikation erhalten Zuschauer ab sofort alle Informationen über Künstler, Termine, Marathons und Spielstätten mit Videos und Reservierungsfunktion …"

Das Theater Festival Impulse 2011 wird veranstaltet vom NRWKultursekretariat in Verbindung mit den Städten Bochum, Düsseldorf, Köln und Mülheim an der Ruhr. Außerdem bezahlen für Impulse 2011 die Kulturstiftung des Bundes, die Kunststiftung NRW, das Goethe-Institut und die Stiftung der Sparkasse Bochum zur Förderung von Kultur und Wissenschaft.

www.festivalimpulse.de
www.facebook.com/festivalimpulse
www.twitter.com/festivalimpulse
.

 

(Theater Festival Impulse/ NRWKultursekretariat/ jnm)

Kommentar schreiben