"Antisemitisch und profaschistisch"

8. November 2011. Wie die Akademie der Künste mitteilt, hat sie dem Budapester Oberbürgermeister István Tarlós heute einen Offenen Brief übermittelt, in dem die drei Unterzeichner Akademie-Präsident Klaus Staeck, seine Stellvertreterin Nele Hertling und Thomas Langhoff, Direktor der Sektion Darstellende Kunst, besonders im Namen der 404 internationalen Mitglieder der Akademie gegen die Einsetzung von István Csurka und György Dörner als Leiter des Budapester Új Színház protestieren (nachtkritik.de berichtete).

"Die antisemitische Einstellung des Politikers und Schriftstellers Csurka und die profaschistische Jobbik-Nähe des Theatermannes Dörner sowie die bekundete Absicht des Letzteren, das Neue Theater zu einem 'Heimatfront Theater' im Kampf gegen freiheitliche Überzeugungen umzufunktionieren, widerspricht massiv dem Geist der europäischen Kulturgemeinschaft und schädigt nachhaltig das Ansehen der Kulturnation Ungarn in der Welt", heißt es in dem Brief.

(AdK / sd)

 
Kommentar schreiben