Wie erwartet

Mülheim, 8. Juni 2012. Den mit 15.000 Euro dotierten Mülheimer Dramatikerpreis 2012 erhält Peter Handke für sein Stück Immer noch Sturm in der Inszenierung des Thalia Theater Hamburg in Koproduktion mit den Salzburger Festspielen.

Der Preisjury, die gestern Abend in der Moderation von Gerhard Jörder über die sieben nach Mülheim eingeladenen Stücke diskutierte und zuletzt Handke den Preis zusprach, gehörten Sibylle Baschung, Till Briegleb, Armin Kerber, Gerhard Preußer und Rita Thiele an.
Vier Juroren votierten für Handke. Die fünfte Stimme ging an Claudia Grehn und Darja Stocker für Reicht es nicht zu sagen ich will leben.

Den Publikumspreis 2012 gewann Philipp Löhle für Das Ding in der Inszenierung vom Deutschen Schauspielhaus in Hamburg.

Jens Raschke erhielt den Mülheimer KinderStückePreis 2012 für sein Stück "Schlafen Fische?".

(www.stuecke.de / jnm)

Kommentar schreiben