Vier Fäuste und ein Lilienthal

Köln, 31. August 2012. In einer Presseaussendung hat heute der Deutsche Bühnenverein die Nominierten für den Deutschen Theaterpreis "Der Faust" bekannt gegeben. Ausgezeichnet werden sollen Künstlerinnen und Künstler, deren Arbeit wegweisend für das deutsche Theater ist. Die Mitglieder der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste wählen aus diesen Nominierten die Preisträger aus, die am Abend des 10. November 2012 in Erfurt verkündet und geehrt werden. Nominiert wurden:

 

Regie Schauspiel

Martin KušejDie bitteren Tränen der Petra von Kant, Bayerisches Staatsschauspiel

Sebastian Nübling, Three Kingdoms, Münchner Kammerspiele
Koproduktion mit dem Theater NO99 Tallinn und dem Lyric Hammersmith Theatre London

Rüdiger Pape, "Wolke 9", Theater im Bauturm Köln

 

Darstellerin/Darsteller Schauspiel

Fabian Hinrichs in Kill your Darlings! Streets of Berladelphia,
Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz Berlin

Burghart Klaußner, Willy Loman in Tod eines Handlungsreisenden, St. Pauli Theater Hamburg

Jana Schulz, Viola / Sebastian in Was ihr wollt, Schauspielhaus Bochum

 

Regie Kinder- und Jugendtheater

Barbara Bürk, "Alice im Wunderland", Deutsches Schauspielhaus Hamburg

Jan Gehler, Tschick, Staatsschauspiel Dresden

Tobias Ribitzki, "Freunde!", Junge Oper Hannover

 

Bühne / Kostüm

Victoria BehrEmilia Galotti, Theater Oberhausen

Barbara Ehnes / Chris KondekQuijote. Trip zwischen Welten, Thalia Theater Hamburg

Paul Zoller, "Le Grand Macabre", Staatstheater Mainz

 

Mit dem Preis für das Lebenswerk werden der Dramatiker, Schriftsteller und Regisseur Tankred Dorst gemeinsam mit seiner Ehefrau und Co-Autorin Ursula Ehler geehrt. Den Preis des Präsidenten erhält der Dramaturg, Formatentwickler und Intendant Matthias Lilienthal.

 

"Der Faust" ist ein nationaler, undotierter Theaterpreis, der auf die Leistungskraft und künstlerische Ausstrahlung der Theater aufmerksam macht und diese würdigt. Er wird vom Deutschen Bühnenverein gemeinsam mit den Bundesländern, der Kulturstiftung der Länder und der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste vergeben. Der Preis wird am 10. November 2012 im Theater Erfurt zum siebten Mal verliehen werden.

(Deutscher Bühnenverein / jnm)

Sämtliche Nominierungen in allen Kategorien gibt es hier.

 

 

 
Kommentar schreiben