Die die Preise jagen

8. Oktober 2012. Die Nominierungen für den Deutschen Kindertheaterpreis 2012 und den Deutschen Jugendtheaterpreis 2012 stehen fest.

Für die Sparte Jugendtheater wurden nominiert:

Björn Bicker (Deutschland): "Deportation Cast"

Jörg Menke-Peitzmeyer (Deutschland): "Getürkt"

Eva Rottmann (Schweiz): "Die mich jagen"


Für die Sparte Kindertheater wurden nominiert:
Pascal Brullemans (Kanada): "Eisberg", aus dem kanadischen Französisch von Andreas Jandl

Lutz Hübner (Deutschland): "Held Baltus"

Mike Kenny (Großbritannien) mit "Nachtgeknister", aus dem Englischen von Andreas Jandl


Die sechs Nominierten wurden aus 153 Vorschlägen ausgewählt. Der Auswahl-Jury gehören Kerstin Behrens (Theaterwissenschaftlerin und freie Dramaturgin, Dresden), Dr. Kathi Loch (Dramaturgin am tjg. Theater Junge Generation, Dresden), Thomas Stumpp (Mitarbeiter im Bereich Theater und Tanz des Goethe-Instituts, München), Dr. Gerd Taube (Leiter des Kinder- und Jugendtheaterzentrums in der Bundesrepublik Deutschland, Frankfurt am Main) und Winfried Tobias (Dramaturg am GRIPS Theater Berlin) an.

Die Entscheidung über die Vergabe der mit jeweils mit 10.000 Euro dotierten Staatspreise findet im Dezember statt. Die Preise werden vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend vergeben. Das Kinder- und Jugendtheaterzentrum in der Bundesrepublik Deutschland ist mit der Durchführung des Auswahlverfahrens und der Preisverleihung beauftragt.

(www.kjtz.de / chr)

Kommentar schreiben