Hoch fliegen

14. Mai 2013. Der Schauspieler Joachim Meyerhoff gehört zu den 14 AutorInnen, die bei den Klagenfurter "Tagen der deutschsprachigen Literatur" zum Wettlesen um den Ingeborg Bachmann-Preis 2013 eingeladen sind. Zu den Lesungen sind ausnahmslos unveröffentlichte, deutschsprachige Prosatexte, keine Übersetzungen, mit einer maximalen Lesedauer von 25 Minuten zugelassen. Meyerhoff wird also nicht aus seinem jüngsten, wirklich preiswürdigen Roman Wann wird es endlich wieder so, wie es nie war lesen, den Nikolaus Merck in seiner Rezension gewürdigt und gepriesen hat.

Gelesen und diskutiert wird vom 4. Juli bis Samstag 6. Juli. Neben dem Bachmann-Preis werden vergeben der kelag-Preis, der 3sat-Preis, der Ernst-Willner-Preis und der BKS Bank Publikumspreis, der mit dem Stadtschreiber-Stipendium der Stadt Klagenfurt verbunden ist. 

(www.bachmannpreis.eu/sik)

 

 
Kommentar schreiben