Ein großer Librettist

12. Juli 2013. Der Autor, Übersetzer, Dramaturg Gottfried Greiffenhagen ist tot. Das teilte heute das Theater am Kurfürstendamm mit, wo viele seiner Stücke - "Die Comedian Harmonists", "Das kunstseidene Mädchen" und "Fabian" - uraufgeführt wurden. Greiffenhagen, 1935 in Bremen geboren, studierte ursprünglich Jura und wurde 1966 am Bremer Theater persönlicher Referent von Kurt Hübner.

Von 1971 bis 1977 war er dann am Schauspielhaus Bochum Chefdramaturg, stellvertretender Intendant und rechte Hand von Peter Zadek, mit dem zusammen er viele Stückvorlagen bearbeitete. Danach arbeitete er freiberuflich als Dramaturg, Bearbeiter und Übersetzer und wurde 1993 Chefdramaturg bei Eberhard Witt am Bayerischen Staatsschauspiel München.

(sik)

 

 

Kommentar schreiben