Noch eine halbe Million weniger

Rostock, 28. Oktober 2013. Das Volkstheater Rostock werde sich darauf einstellen müssen, im nächsten Jahr 470 000 Euro weniger vom Land zu bekommen, das berichtet die Ostseezeitung in ihrer Wochenendausgabe vom 26./27. Oktober 2013. Bildungsminister Mathias Brodkorb (SPD) erklärte gegenüber der Zeitung, dass es "wahrscheinlich" so kommen werde. Konfliktstoff zwischen dem Land und der Stadt Rostock sind Mittel aus dem kommunalen Finanzausgleich, um die sich Rostocks Oberbürgermeister Roland Methling (UFR) und Minister Brodkorb schon länger streiten.

Die Stadt fühle sich durch die Ankündigungen nun weiter unter Druck gesetzt und drohe dem Land mit Klage. Brodkorb wird wiederum zitiert, dass der Oberbürgermeister Methling keinen "biblisch verbürgten Anspruch" auf diese Mittel habe und das Land sehr wohl das Recht mitzuentscheiden habe, wie seine eigenen Mittel eingesetzt werden.

Leidtragender ist das Volkstheater. Der Aufsichtsrat hat wegen dieser Unsicherheit in der vergangenen Woche den Wirtschaftsplan für 2014 ausgesetzt. Volkstheater-Geschäftsführer Stefan Rosinski hält es für unerträglich, so wird er zitiert, im Oktober noch nicht zu wissen, wieviel Geld er vom Land im nächsten Jahr bekomme. "Wenn ich im Dezember erfahre, mit einer knappen halben Million weniger auskommen zu müssen, dann bin ich nicht mehr handlungsfähig".

Erst im Mai diesen Jahres wurde bekannt, dass das Theater im Jahr 2014 mit einer halben Millionen Euro weniger haushalten muss. Draufhin wurde die Schließung des Theaters am Stadthafen und die Streichung von insgesamt elf Mitarbeiterstellen beschlossen, was den Abbau des Tanztheaters am Vier-Sparten-Haus verhinderte. Rosinski beklagt in der OZ, dass die Sparbemühungen nicht anerkannt und stattdessen weiter die Zuschüsse gekürzt würden.

Im September 2014 wird Sewan Latchinian den Posten als neuer künstlerischer Geschäftsführer der Volkstheater Rostock GmbH antreten und damit Peter Leonard nachfolgen.

(www.ostsee-zeitung.de/sik)

Mehr zu dem Thema:

Meldung vom 28. Mai 2013: Volkstheater Rostock schließt Theater am Stadthafen

Meldung vom 16. Mai 2013: Dreht sich der Wind in Rostock?

 

Kommentar schreiben