Eine Ritterin aus Hamburg

20. November 2013. Die Intendantin von Kampnagel in Hamburg Amelie Deuflhard erhielt gestern Abend im Institut Français in Berlin vom französischen Botschaftsrat für Kultur, Emmanuel Suard, die Insignien des Chevalier des Arts et des Lettres. Das teilte die Kampnagel Internationale Kulturfabrik heute in einer Presseaussendung mit. 

120px-ordre des arts et des lettres chevalier bandschnalleBandschnalle des Ordens
Chevalier des Arts et des lettres
© wikimedia / commons

Amelie Deuflhard erhielt die Würdigung "insbesondere für ihre Arbeit im Projekt Transfabrik", das im März 2013 als "Fokus Frankreich" auf Kampnagel stattfand. Französische und deutsche Künstler hatten sich über fünf Tage in Choreografien und Performances mit den Themen "Freundschaft, Fremde und Territorium" beschäftigt.

Der Orden der Künste und Literatur wird vom französischen Kulturministerium an Personen vergeben, "die sich durch ihr Schaffen im künstlerischen oder literarischen Bereich oder durch ihren Beitrag zur Ausstrahlung der Künste und der Literatur in Frankreich und in der Welt ausgezeichnet haben". Der Orden ist in drei Klassen unterteilt: Chevalier des Arts et Lettres können Personen werden, die über 30 Jahre alt sind. Der Officier des Arts et Lettres kann an Personen verliehen werden, die seit mindestens fünf Jahren Chevalier sind; Commandeur des Arts et Lettres kann werden, wer seit mindestens fünf Jahren Officier ist.

Im April 2009 war die Choreographin Sasha Waltz, im April 2010 auch Schaubühnen-Intendant Thomas Ostermeier zum Officier des Arts et Lettres ernannt worden.

(Kampnagel Hamburg / wikipedia / jnm)
 

 

 
Kommentar schreiben