Neuerlicher Vandalismus

Wien, 1. Februar 2014. Die Grabtafel des Schriftstellers Thomas Bernhard ist vom Grinzinger Friedhof in Wien entwendet worden. Das meldet die österreichische Tageszeitung Die Presse (online 31.1.2014) unter Berufung auf APA. Der Diebstahl liege bereits einige Tage zurück. Laut Bernhards Halbbruder und Erben Peter Fabjan sei das Grab mit seinem Barockkreuz "schon einmal" Opfer eines "brutalen Vandalismus" gewesen. Gemeinsam mit Thomas Bernhard sind in der Grabstätte sein "Lebensmensch" Hedwig Stavianicek sowie deren 1944 verstorbener Ehemann Franz beerdigt. Thomas Bernhard lebte von 1931 bis 1989 und gilt als einer der wichtigsten Autoren der deutschsprachigen Erzähl- und Dramenliteratur des 20. Jahrhunderts.

(chr)

Kommentar schreiben