Zeigen was man kann

5. September 2014. Der Berliner Staatssekretär für Kultur Tim Renner hat bei einer öffentlichen Veranstaltung gefordert, die großen Sprechtheater und Opern Berlins sollten ihre Aufführungen "per Live-Stream" übertragen. Das berichtet die Berliner Tageszeitung Der Tagesspiegel (5.9.2014).

Renner war gemeinsam mit Jan Stöß, Berliner SPD-Vorsitzender und einer der Bewerber um das Amt des Regierenden Bürgermeisters, im Grips Theater in Berlin-Mitte aufgetreten. Dort hatte er mehr Transparenz von den Institutionen gefordert und auch erklärt, er könne sich eine Evaluation der Exzellenz-Institute - also aller etablierten Schauspieltheater und Opern, die wegen ihres Hauptstadt-Standorts "in der Champions League spielen" - gut vorstellen. "Vor allem aber sollen die Exzellenz-Kandidaten ihre Vorstellungen auch per Live-Stream übertragen. (...) Kostenlos. 'Open Data für Kultur' nennt Renner diese (...) Idee."

(Der Tagesspiegel / jnm)

Kommentar schreiben