Panzer und Bolschoi-Ballerina

18. Januar 2018. Den Ulrich Wildgruber-Preis 2018 erhält die Schauspielerin Valery Tscheplanowa. Das teilt das St. Pauli Theater Hamburg mit, wo der Preis am kommenden Sonntag im Rahmen des traditionellen Neujahrsempfanges des Theater-Förderkreises übergeben wird. Die Laudatio hält Mark Lammert, Maler und einst Bühnenbildner von Dimiter Gottscheff.

Beharrliches Streben

Venedig, 17. Januar 2018. Die Choreografin Meg Stuart erhält den Goldenen Löwen der Biennale in Venedig für ihr Lebenswerk. Wie ihre Compagnie Damaged Goods meldet, wird ihr die Auszeichnung am 22. Juli 2018 während der Eröffnung der Tanz-Biennale verliehen.

Mindestens nationale Ausstrahlung

17. Januar 2018. Die Mitglieder des Gemeinsamen Ausschusses von Bund und Land Berlin für den Hauptstadtkulturfonds haben zum 1. April 2018 für zwei Jahre Gereon Sievernich als neuen Kurator für den Hauptstadtkulturfonds berufen. Das teilt die Pressestelle der Senatskulturverwaltung mit. Gereon Sievernich, 1948 in Frankfurt am Main geboren, ist aktuell Direktor des Ausstellungshauses Martin Gropius Bau der Berliner Festspiele und wird zum 31. Januar 2018 in den Ruhestand gehen.

"Boykottiert den Fernsehpreis!"

17. Januar 2017. Angeblich "aus Platzgründen" haben die Veranstalter der Gala der Verleihung des Deutschen Fernsehpreises, bei der die Preise verliehen werden, auf eine Einladung der Drehbuchautor*innen der nominierten Produktionen verzichtet. Das geht unter anderem aus einem Offenen Brief des Verbandes der Deutschen Drehbuchautoren an Vertreter der Stifter des Preises, die Intendanten der Sender ARD, ZDF, Sat1 und RTL hervor.

Kultur abreißen, Einkaufsmöglichkeiten vermehren

17.  Januar 2018. Der Schriftsteller und Liedermacher Wolf Biermann und der Dramatiker Rolf Hochhuth haben sich in einem Brief an die Kulturstaatsministerin und Berliner CDU-Vorsitzende Monika Grütters noch einmal für die Rettung der Berliner Kudamm-Bühnen eingesetzt. Das berichten diverse Medien. "Es darf in Deutschland nicht möglich werden, bedeutende Kultureinrichtungen abzureißen, um Einkaufsmöglichkeiten zu vermehren", heißt es in dem Schreiben, das der Berliner Rechtsanwalt und frühere CDU-Abgeordnete Uwe Lehmann-Brauns verfasst und u.a. auch die Journalistin Lea Rosh unterschrieben hat.

Vor dem Gesetz

16. Januar 2018. Der Hausarrest des russischen Regisseurs Kirill Serebrennikow wurde von einem Moskauer Gericht um drei Monate bis zum 19. April verlängert. Das meldet der Sender 3sat (16.1.2018). Serebrennikow darf sich seit August des letzten Jahres nicht mehr frei bewegen.

Eine prägende Spielerin

16. Januar 2018. Die Schauspielerin Lieselotte Rau ist tot. Wie einer Traueranzeige im Berliner Tagesspiegel zu entnehmen ist, verstarb sie bereits am 30. Dezember des vergangenen Jahres im Alter von 88 Jahren.

Wie bei Bulgakow

16. Januar 2018. Das Mos­kau­er Kon­ser­va­to­ri­um hat ein Kooperationsabkommen mit der Staatsanwaltschaft abgeschlossen. Die Frankfurter Allgemeine Zeitung (16.1.2018) deutet diesen Schritt als Beschwichtigung der Behörden: "In Zei­ten, da die Ord­nungs­hü­ter zu­mal in der Kul­tur­sze­ne nach 'Staats­fein­den' su­chen, han­delt es sich ganz of­fen­sicht­lich um ei­ne Maß­nah­me zum Selbst­schutz."

Eines für alle, alle für eines!

13. Januar 2018. Vier freie Theatergruppen aus Berlin und Nordrhein-Westfalen übernehmen und leiten ab sofort gemeinsamen das tak Theater Aufbau Kreuzberg. Das teilten die beteiligten Gruppen und Künstler*innen – kainkollektiv, suite42, France-Elena Damian, Anna Koch und Moritz Pankok – in einer gemeinsamen Presseaussendung mit. Verbunden mit der neuen kollektiven Leitung ist eine programmatische Neuausrichtung des freien Berliner Theaters.

Rein in den Glitzerbau

12. Januar 2018. Die neue Spielstätte des Reutlinger Theaters Die Tonne wurde fertiggestellt. Wie die Stuttgarter Zeitung (11.2.2018) berichtet, ist das Bauvorhaben nicht problemlos abgelaufen, vor einem Jahr wurde eine Kostensteigerung um zwei Millionen Euro bekannt.