Thalia-Theater-Legende

13. Juli 2020. Der Schauspieler Peter Maertens ist am 11. Juli in Hamburg gestorben. Das teilt sein Sohn Michael Maertens mit.

Lebenszugewandt

10. Juli 2020. Der ehemalige Dramaturg, Regisseur und Intendant Michael W. Schlicht ist am Samstag, den 4.7. im Alter von 73 Jahren in Berlin gestorben. Das schreibt Joachim Lange in der Neuen Musikzeitung (nmz) unter Berufung auf Schlichts privates Umfeld. 1947 in Wietze bei Celle geboren, studierte Schlicht in Hamburg, Berlin und Wien Theater- und Musikwissenschaften und promovierte 1974 mit einer Arbeit über die Auftragswerke von Rolf Liebermann an der Hamburgischen Staatsoper. 

Take care

10. Juli 2020. Als Teil des mit einer Milliarde Euro ausgestatteten Corona-Hilfsprogramms "Neustart Kultur" unterstützt die Beauftragte der deutschen Bundesregierung für Kultur und Medien Monika Grütters (CDU) die sechs Bundeskulturfonds mit insgesamt bis zu 50 Millionen Euro: die Stiftung Kunstfonds, den Deutschen Literaturfonds, den Fonds Darstellende Künste, den Fonds Soziokultur, den Deutschen Übersetzerfonds und den Musikfonds.

Zweite Runde

Memmingen, 10. Juli 2020. Der Zweckverband des Landestheaters Schwaben hat den Vertrag mit Intendantin Kathrin Mädler um fünf Jahre verlängert.

Residenz an den Kammerspielen

München, 10. Juli 2020. Der Wettbewerb um den Münchner Förderpreis für deutschsprachige Dramatik wird neu gestaltet und erweitert. Das geben die Münchner Kammerspiele bekannt, die den Preis mit dem Kulturreferat der Landeshauptstadt München und dem Drei Masken Verlag ausschreiben.

Es geht weiter

Augsburg, 10. Juli 2020. Der Stiftungsrat des Staatstheaters Augsburg hat am Montag beschlossen, den 2022 auslaufenden Vertrag von Intendant André Bücker zu verlängern. Das meldet die Augsburger Allgemeine. Bücker leitet das Haus seit 2017. Zuvor war er fünf Jahre lang Generalintendant des Anhaltischen Theaters in Dessau.

Beförderung zur Hauptkommissarin

9. Juli 2020. Die Schauspielerin Stefanie Reinsperger stößt zum Ensemble der Dortmunder Ausgabe der Fernsehserie Tatort. Das teilt der WDR mit. Die Dreharbeiten zu Reinspergers erstem Einsatz als Hauptkommissarin Rosa Herzog sind gerade angelaufen. Sie wird in der Serie zum Ermittlerteam von Peter Faber (Jörg Hartmann), Martina Bönisch (Anna Schudt) und Jan Pawlak (Rick Okon) stoßen. Reinsperger ersetzt Aylin Tezel, die 2019 ihren Rückzüg aus der Serie angekündigt hatte.

Wider die Intoleranz

8. Juli 2020. Mit einem Offenen Brief für Redefreiheit ist eine internationale Gruppe von Schriftsteller*innen, Wissenschaftler*innen und Journalist*innen an die Öffentlichkeit gegangen. In dem auf der Website des Harper Magazines veröffentlichten Schreiben mit dem Titel "Für Gerechtigkeit und Offene Rede" heißt es: "Der freie Austausch von Information und Ideen, der Lebenssaft einer liberalen Gesellschaft, wird täglich weiter eingeschränkt. Während wir das von der radikalen Rechten bereits gewohnt sind, breitet sich die Zensur auch in unserer eigenen Kultur immer weiter aus: eine Intoleranz anderen Ansichten gegenüber, ein Trend zu öffentlicher Beschämung und Ausgrenzung, eine Neigung, komplexe politische Themen in moralischer Selbstgewissheit aufzulösen."

Flexibler

8. Juli 2020. Der Produktionsplattform der freien Theaterszene "Freischwimmen" treten als neue Mitgliedshäuser das Leipziger LOFFT und das Münchner HochX hinzu. Damit erweitert sich die Plattform um den bisherigen Verbund aus brut Wien, FFT Düsseldorf, Schwankhalle Bremen, Sophiensaele Berlin, Theater Rampe Stuttgart und Gessnerallee Zürich auf 8 Mitglieder.

Forschendes Schreiben

8. Juli 2020. Die Lyrikerin, Übersetzerin und Kurzprosa-Autorin Elke Erb erhält den Georg-Büchner-Preis 2020, wie die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung mitteilt. Der Preis ist mit 50.000 Euro dotiert und gilt als höchste Auszeichnung für deutschsprachige Literatur.