Anthropos, Tyrann (Ödipus) - Volksbühne Berlin

Untergang, live und in Farbe

von Andrea Heinz

Berlin / Online, 19. Februar 2021. Fangen wir gleich damit an: Mit "Anthropos, Tyrann (Ödipus)" ist der Volksbühne ein richtig großer Wurf gelungen. Gemeinsam mit dem Theater des Anthropozän der Humboldt Universität, mit der Meeresbiologin Antje Boetius, Direktorin des Alfred-Wegener-Instituts Bremerhaven (AWI) und Mitverfasserin der Stellungnahme "Klimaziele 2030: Wege zu einer nachhaltigen Reduktion der CO2-Emissionen" der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina, und dem Dramaturgen Frank Raddatz verkündet Regisseur Alexander Eisenach "die Wiederauferstehung der Tragödie". Wobei die ja streng genommen nie tot war, ist unsere Gegenwart doch eine einzige Tragödie: Wir schauen, "live und in Farbe", wie es im Stück einmal heißt, zu beim Untergang, aber laufen lieber sehenden Auges hinein, als ernsthaft etwas dagegen zu unternehmen. Wie Menschen halt so sind.

diverse
Regie: diverse
Berlin - 27. Januar 2021
Eugene O'Neill
Regie: Pınar Karabulut
Berlin - 16. Oktober 2020
Aischylos
Regie: Thorleifur Örn Arnarsson
Berlin - 02. Oktober 2020
nach Euripides und Stefanie Sargnagel
Regie: Lucia Bihler
Berlin - 11. September 2020
Alexander Eisenach
Regie: Alexander Eisenach
Berlin - 27. August 2020
Susanne Kennedy und Markus Selg
Regie: Susanne Kennedy und Markus Selg
Berlin - 16. Januar 2020
Lucia Bihler
Regie: Lucia Bihler
Berlin - 13. Dezember 2019
Ronald M. Schernikau
Regie: Stefan Pucher
Berlin - 11. Dezember 2019
nach Allen Ginsberg
Regie: David Marton
Berlin - 21. November 2019

Seite 1 von 3