Radar Ost Festival - Deutsches Theater Berlin

Zwischen allen Fronten

von Sophie Diesselhorst

Berlin, 9. Oktober 2021. Das Radar Ost Festival am Deutschen Theater Berlin ist eingebettet ins Weltgeschehen: Eröffnet wurde es am 15. Jahrestag der Ermordung der russischen Journalistin Anna Politkowskaja, an dem das bis heute unaufgeklärte Attentat zugleich verjährte – am nächsten Tag geht ein Friedensnobelpreis an Dmitri Muratow, einen der Gründer der Nowaja Gazeta, der Zeitung, für die Politkowskaja arbeitete. Das Festivalmotto am Deutschen Theater ist derweil "Art[ists] at Risk", weil auch die Künstler:innen es schwerhaben in Ländern, in denen die Presse- und Meinungsfreiheit nicht gewährleistet ist.

nach Mary Shelley
Regie: Jette Steckel
26. September 2021
nach Hölderlin
Regie: Ulrich Rasche
29. August 2021
August Strindberg
Regie: Timofej Kuljabin
13. August 2021
Henrik Ibsen
Regie: Stephan Kimmig
13. Juni 2021
Nele Stuhler
Regie: Sarah Kurze
09. Juni 2021
René Pollesch
Regie: René Pollesch
26. Mai 2021
PeterLicht nach Moliére
Regie: Jan Bosse
23. Mai 2021
William Shakespeare / Wolfram Lotz
Regie: Sebastian Hartmann
01. Mai 2021
Stückentwicklung von Gernot Grünewald und Ensemble
Regie: Gernot Grünewald
17. April 2021
nach Georg Büchner von Mahin Sadri und Amir Reza Koohestani
Regie: Amir Reza Koohestani
19. Dezember 2020
nach Thomas Mann
Regie: Sebastian Hartmann
21. November 2020
Friedrich Schiller
Regie: Anne Lenk
31. Oktober 2020
Peter Handke
Regie: Jossi Wieler
22. Oktober 2020
diverse
Regie: diverse
03. Oktober 2020