Nichts, was uns passiert - Stadttheater Gießen

Hat er sie vergewaltigt?

Verbrennungen - Wajdi Mouawads Kriegsstück

Ungeschminkter Schrecken

von Rüdiger Oberschür

Gießen, 3. November 2007. Bürgerkrieg und Exil auf der Bühne erfahrbar machen. Das ist das Ziel, das Wajdi Mouawad mit seinem mittlerweile viel gespielten Stück "Verbrennungen" verfolgt. Mit einer Testamentseröffnung beginnt der frankokanadische Autor eine Odyssee aus Politkrimi und Familientragödie, in der sich die Abgründe der Gewalt öffnen. Die Zwillinge Jeanne und Simon folgen dem letzten Willen der Mutter Nawal Marwan, begeben sich auf die Suche nach dem totgeglaubten Vater - und damit auf die Erkundungsreise zu den ungeheuren Wurzeln der eigenen Familie im Libanon.