"Das Käthchen von Heilbronn“ vom Düsseldorfer Schauspielhaus

28. Juni 2020. Weil die Theater nur sehr allmählich wieder Türen, Tore und Bühnen öffnen, stellt nachtkritik.de noch bis in den Juli einen digitalen Spielplan zusammen: Am 28. Juni ab 18 Uhr zeigen wir für 24 Stunden "Das Käthchen von Heilbronn" von Heinrich von Kleist in der Regie von Simon Solberg. Premiere war am 19. November 2016 am Düsseldorfer Schauspielhaus. – Am 28. Juni 2020 ab ! 20 Uhr ! (im Bild steht's falsch) im Live-Chat: Regisseur Simon Solberg.

"Ich schaue dich an (Je te regarde)" am Staatstheater Darmstadt

27. Juni 2020. Weil die Theater nur sehr allmählich wieder Türen, Tore und Bühnen öffnen, stellt nachtkritik.de noch bis Juli einen digitalen Spielplan aus Mitschnitten von Inszenierungen zusammen: Vom 27. Juni 20 Uhr bis zum 28. Juni 18 Uhr zeigen wir als Online-Premiere "Ich schaue dich an (Je te regarde)" von Alexandra Badea, am Staatstheater Darmstadt inszeniert von Barish Karademir. 

"9 Tage wach" am Staatsschauspiel Dresden

26. Juni 2020. Weil die Theater nur sehr allmählich wieder Türen, Tore und Bühnen öffnen, stellt nachtkritik.de noch bis Juli einen digitalen Spielplan aus Mitschnitten von Inszenierungen zusammen: Vom 26. Juni 18 Uhr bis zum 27. Juni 18 Uhr zeigen wir "9 Tage wach" von John von Düffel nach dem gleichnamigen Buch von Eric Stehfest und Michael J. Stephan. Premiere am Staatsschauspiel Dresden war am am 10. November 2018 (hier die Nachtkritik), und "9 Tage wach" war eingeladen zum 23. Divadelní Flora Festival in Olomouc (Tschechien).

"Richard III." am Thalia Theater Hamburg

25. Juni 2020. Weil die Theater nur sehr allmählich wieder Türen, Tore und Bühnen öffnen, stellt nachtkritik.de noch bis Juli einen digitalen Spielplan aus Mitschnitten von Inszenierungen zusammen: Vom 25. Juni 18 Uhr bis zum 26. Juni 18 Uhr zeigen wir "Richard III." von William Shakespeare in der Inszenierung von Antú Romero Nunes, Premiere am Thalia Theater Hamburg war am am 29. Oktober 2016 (hier die Nachtkritik).

ZoomTime [Smuta], inszeniert von Vlad Troitskyi

24. Juni 2020. Weil die Theater nur sehr vereinzelt Türen, Tore und Bühnen öffnen, stellt nachtkritik.de noch bis Juli einen digitalen Spielplan aus Mitschnitten und Online-Inszenierungen zusammen: Ab 24. Juni 20 Uhr zeigen wir für 24 Stunden Vlad Troitskyis Zoomtime [Smuta], entstanden am Dakh Theater Kiew und an der Volksbühne Berlin 2020 als Teil des des transkulturellen Festivals POSTWEST.

Hammer und Spiegel, inszeniert von Florian Hein

24. Juni 2020. Weil die Theater nur sehr vereinzelt Türen, Tore und Bühnen öffnen, stellt nachtkritik.de noch bis Juli einen digitalen Spielplan aus Mitschnitten und Online-Inszenierungen zusammen: Ab 24. Juni 18 Uhr zeigen wir für 24 Stunden Florian Heins Hammer und Spiegel, entstanden statt einer Live-Inszenierung an der Volksbühne Berlin 2020 als Teil des des transkulturellen Festivals POSTWEST.

"Die Odyssee", inszeniert von Antú Romero Nunes

23. Juni 2020. Weil die Theater erst allmählich wieder Türen, Tore und Bühnen öffnen, stellt nachtkritik.de noch bis Juli einen digitalen Spielplan aus Mitschnitten von Inszenierungen zusammen: Ab 23. Juni, 18 Uhr, zeigen wir für 24 Stunden Die Odyssee in der Inszenierung von Antú Romero Nunes am Thalia Theater Hamburg aus dem Jahr 2017. Nunes inszenierte die Irrfahrt frei nach Homer mit großem Theaterzauber, im Mai 2018 war er damit zum Berliner Theatertreffen eingeladen.

Romeo und Julia, inszeniert von Jette Steckel

19. Juni 2020. Weil die Theater nur sehr vereinzelt Türen, Tore und Bühnen öffnen, stellt nachtkritik.de noch bis Juli einen digitalen Spielplan aus Mitschnitten von Inszenierungen zusammen: Ab 21. Juni 18 Uhr zeigen wir für 24 Stunden Shakespeares Die Tragödie von Romeo und Julia in einer Inszenierung von Jette Steckel, herausgekommen im September 2014 am Hamburger Thalia Theater.

"Was sie schon immer mal über Polen, Russland und die Ukraine wissen wollten." 

Lectures von und mit u.a. Wojetk Klemm, Tomasz Cymerman, Ada Mukhina, Olga Schiliaeva und Pavlo Arie

18. Juni 2020. Weil die Theater erst allmählich wieder Türen, Tore und Bühnen öffnen, stellt nachtkritik.de noch bis Juli einen digitalen Spielplan aus Mitschnitten von Inszenierungen zusammen: Am 20. Juni um 18 Uhr zeigten wir drei Lectures aus dem Rahmenprogramm des Osteuropa-Festivals Radar Ost Digital des Deutschen Theaters Berlin: "Was Sie schon immer mal über Polen, Russland und die Ukraine wissen wollten." Die Lectures bieten komplexe Einblicke in Umstände des Theatermachens unter verschärften Bedingungen.