Ensemble stärken

2. Juli 2020. Die Gesellschafterinnen der Stadttheater Gießen GmbH haben in Absprache mit dem Vertreter des Landes Hessen Simone Sterr als neue Intendantin fürs Stadttheater Gießen ab 2022 gewählt. Sterr hatte sich im Team mit Ann-Christine Mecke beworben, die den Bereich Musiktheater leiten wird.

Hauptpreis für Wajdi Mouawad, Nachwuchspreis an Jasmine Lee-Jones

1. Juli 2020. Das Schauspiel Stuttgart vergibt erstmals einen Europäischen Dramatiker*innen Preis, das teilt das Theater mit. Der mit 75.000 Euro dotierte Preis, der künftig alle zwei Jahre vergeben werden soll, geht an an den Dramatiker und Theaterregisseur Wajdi Mouawad. Die britische Autorin und Schauspielerin Jasmine Lee-Jones erhält den Nachwuchsdramatiker*innen Preis dotiert mit 25.000 Euro.

Verschobene Verschmelzung

New York, 1. Juli 2020. Die Theater am New Yorker Broadway werden erst im Jahr 2021 wieder öffnen. Wie u.a. Zeit Online meldet, nannte die Branchenvereinigung The Broadway League kein genaues Datum für die Wiedereröffnung. Am 12. März hatten die Theater schließen müssen, was für 31 Musicals und Theaterstücke im Spielbetrieb und acht Stücke in Vorbereitung die Absetzung bedeutete.

Künstlerin und Direktorin

29. Juni 2020. Im Alter von 92 Jahren ist am 17. Juni die Kostümbildnerin Christine Stromberg gestorben. Das gibt das Deutsche Theater Berlin (DT) auf seiner Webseite bekannt, wo Stromberg ihre Laufbahn nach einem Bühnenbild-Studium an der Kunsthochschule Weißensee als Assistentin begann.

Beschäftigt auf dünnem Eis

26. Juni 2020. Daten zur sozialen und wirtschaftlichen Situation von Kulturschaffenden in Deutschland hat der Deutsche Kulturrat ausgewertet. Die Studie "Frauen und Männer im Kulturmarkt" wurde heute veröffentlicht, wie der Spitzenverband der Bundeskulturverbände in einer Pressemitteilung bekannt gab. 

Theater am Main

26. Juni 2020. Das deutsche Zentrum des Internationalen Theaterinstituts (ITI) vergibt sein Festival "Theater der Welt" für 2023 an die Städte Frankfurt/Main und Offenbach. Das teilt das ITI in einer Presseaussendung mit. Erstmals wurde die Ausrichtung des Festivals formal ausgeschrieben. Unter den vier Bewerbungen entschied sich der Vorstand des ITI für die Konzeption des Teams um Matthias Pees (Künstlerhaus Mousonturm), Matthias Wagner K (Museum Angewandte Kunst) und Anselm Weber (Schauspiel Frankfurt).

Förderungen bewilligt

Berlin, 26. Juni 2020. In der ersten Förderrunde des Berliner Hauptstadtkulturfonds (HKF) für 2021 werden 63 Projekte mit rund 5,32 Millionen Euro gefördert. Das entschied der Gemeinsame Ausschuss für den Hauptstadtkulturfonds unter der Leitung von Berlins Kultursenator Klaus Lederer, wie die Senatsverwaltung für Kultur und Europa bekannt gibt. Dem Gremium gehören außerdem Kulturstaatsministerin Monika Grütters, Staatssekretär Torsten Wöhlert und Ministerialdirektor Günter Winands an.

Sühne für (Un-)Schuld?

Moskau, 26. Juni 2020. Zu drei Jahren Haft auf Bewährung und einer Geldstrafe von 800.000 Rubeln (umgerechnet rund 10.000 Euro) ist der russische Regisseur Kirill Serebrennikow heute von einem Moskauer Gericht wegen Veruntreuung von Fördergeldern verurteilt worden. Die Verurteilung meldete heute Vormittag Spiegel Online unter Berufung auf die Agentur Interfax, das Strafmaß am Nachmittag u.a. Zeit Online

Neue Station

26. Juni 2020. Der scheidende Konstanzer Intendant Christoph Nix übernimmt die künstlerische Leitung der Tiroler Volksschauspiele Telfs. Das wurde nach Informationen des Wiener Standard am Donnerstag in der Generalversammlung der Tiroler Volksschauspiele GmbH beschlossen. Die Stelle war für die Jahre zwischen 2021 bis 2025 ausgeschrieben worden.

Vom Bodensee in die Oberlausitz

26. Juni 2020. Daniel Morgenroth wird ab der Saison 2021/2022 neuer Intendant des Gerhart-Hauptmann-Theaters in Görlitz und Zittau. Die Entscheidung hatte u.a. der MDR Sachsen bereits vor einigen Tagen vermeldet, jetzt ist sie durch die Stadträdte der Kommunen bestätigt worden. Morgenroth, bisher stellvertretender Intendant des Theaters Konstanz, hat laut MDR-Angaben im Görlitzer Kreistag 59 Stimmen bei 11 Gegenstimmen und 6 Enthaltungen auf sich vereinigt. Die AfD-Fraktion habe angekündigt, das Auswahlverfahren noch einmal rechtlich prüfen zu lassen.