Auf Augenhöhe

Berlin, 21. April 2021. Manuel Ostwald gewinnt den zum siebten Mal verliehenen Berliner Kindertheaterpreis. Das gibt das Grips Theater in einer Pressemitteilung bekannt. Der Preis ist mit insgesamt 4.500 Euro dotiert, die auf bis zu zwei Preisträger*innen verteilt werden können. Ostwald erhält 3000 Euro, zudem wird sein Text "Die blauen Engel" in der kommenden Spielzeit am Grips Theater uraufgeführt. Der Förderpreis in Höhe von 1.500 Euro geht an die Autorin Vera Schindler für das Stück "Wolkenrotz".

Theatermacherin, Publizistin, Kämpferin 

20. April 2021. Die Regisseurin und Dramaturgin Anna Lengyel ist tot. Das geht aus Berichten ungarischer Medien hervor, darunter das Wochenmagazin HVG (Heti Világgazdaság / dt. Wirtschaftswoche). Anna Lengyel war zuletzt stark in die Proteste der Budapester Theateruniversität SZEF gegen die staatliche Beschneidung ihrer Unabhängigkeit eingebunden, wo sie auch unterrichtet hat. 

Zentrum auf Zeit

Wien, 19.04.2021. Im Stadtentwicklungsgebiet Nordwestbahnhof soll temporär ein neues Zentrum der Performance, Theater- und Tanzszene entstehen, in dem das brut um die Spielstätte brut nordwest erweitert wird, teilen APA-OTS und der Standard mit. Auch freie Gruppen, die Wiener Festwochen und das WUK sollen hier bis Ende 2023 künstlerisch beheimatet werden.

"Geistige Lebensmittel"

15. April 2021. Der Deutsche Kulturrat fordert Änderungen am Infektionsschutzgesetz, da es in aktueller Form "für den Kulturbereich ungenügende Regelungen beinhaltet" - so verlautet es die Pressemitteilung des Kulturrats. Für die Bearbeitung des vierten Entwurfes ist morgen eine öffentliche Anhörung im Ausschuss für Gesundheit des Deutschen Bundestages angesetzt.

Der natürliche nächste Schritt

19. April 2021. Der Choreograph Hofesh Shechter wird für drei Jahre Hauschoreograph bei Gauthier Dance im Theaterhaus Stuttgart. Das teilt die Kompanie von Eric Gauthier per Presseaussendung mit. Ab dem Sommer 2021 wird es damit jedes Jahr ein Stück von Hofesh Shechter im Repertoire von Gauthier Dance geben, zwei davon Uraufführungen für die Company.

Wahl-Wienerin in Gmunden

17. April 2021. Die ehemalige Intendantin des Wiener Burgtheaters Karin Bergmann wird ab Sommer 2022 Leiterin der Literatur- und Theatersparte bei den Salzkammergut Festwochen Gmunden. Das geht aus einem Bericht über die diesjährige Festivalausgabe im Standard hervor. Das regelmäßig im Sommer veranstaltete Mehrspartenfestival in Gmunden und weiteren Orten im Salzkammergut (das Schauspiel, Musik, Literatur, bildender Kunst, Film, Performances und Diskussionsveranstaltungen verbindet) hat seine Wurzeln im Gmunder Sommertheater 1872 und wurde nach Jahren der Spielpause 1987 wiedergegründet. Es steht unter der Künstlerischen Leitung von Dr. Christian Hieke. In der aktuellen Ausgabe will das Festival einen Schwerpunkt auf Werke von Thomas Bernhard setzen.

Art but fair-Mitgründer

17. April 2021. Daniel Ris, seit 2016 Intendant der Burgfestspiele im rheinland-pfälzischen Mayen, soll ab der Spielzeit 2022/2023 Intendant der Neuen Bühne Senftenberg werden. Das ist der einstimmige Beschluss einer Findungskommission, der jetzt den Verbandsräten des Zweckverbandes Niederlausitzer Theaterstädtebund – Neue Bühne Senftenberg zur Beschlussfassung vorliegt. Ris wird Manuel Soubeyrand nachfolgen, der das südostbrandenburgische Theater auf eigenen Wunsch mit Auslauf seines aktuellen Vertrags verlässt, wie es in der Senftenberger Presseaussendung heißt.

Ein Schritt weiter

Berlin, 16. April 2021. Die Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa vergibt im Jahr 2021 Fördermittel in einer Gesamthöhe von 105.000 Euro für die Konzepterstellung für ein zukünftiges Haus für Tanz und Choreografie.

Zurück nach Hamburg

15. April 2021. Beate Heine wird ab der kommenden Spielzeit 2021/22 Chefdramaturgin und stellvertretende Intendantin am Deutschen Schauspielhaus Hamburg. Sie verlässt dann das Schauspiel Köln, an dem sie seit 2017 in gleicher Funktion tätig war, wie das Kölner Haus mitteilt.

Dreißig Jahre seit Berlin

15. April 2021. Der Autor, Dramaturg und Regisseur Thomas Jonigk wird neuer Chefdramaturg am Schauspiel Köln. Er folgt der bisherigen Chefdramaturgin und stellvertretenden Intendantin Beate Heine nach, die ab kommender Spielzeit 2021/22 in gleicher Funktion am Deutschen Schauspielhaus Hamburg tätig sein wird.