Von dem erzählen, was trennt und verbindet

28. Februar 2020. Die Autor*innen Rabiah Hussain sowie Jan Sobrie und Raven Ruëll werden für ihre Theatertexte "Absprung" bzw. "Wutschweiger" mit dem Jugendtheaterpreis Baden-Württemberg 2020 ausgezeichnet. Das teilte heute der Arbeitskreis Junges Theater Baden-Württemberg in einer Presseaussendung mit.

Rebel with a Cause

28. Februar 2020. Nach langer Krankheit ist der Autor und Schauspieler Burkhard Driest verstorben, wie heute u.a. Der Spiegel meldet. Driest wurde bekannt als Schauspieler in Filmen von Rainer Werner Fassbinder, Sam Peckinpah und Reinhard Hauff und in Inszenierungen von Peter Zadek.

Never change a winning team

28. Februar 2020. Die Verträge des Intendanten Johannes Reitmeier und des Kaufmännischen Direktors Markus Lutz am Tiroler Landestheater wurden verlängert. Das gab das Land Tirol heute in einer Pressemitteilung bekannt.

Immer repariert, nie saniert

Bregenz, 28. Februar 2020. Das Festspielhaus Bregenz mit seiner weithin bekannten Seebühne soll zwischen Herbst 2021 und 2024 umfangreich saniert werden. Das meldet heute unter anderem Der Standard. Betroffen seien hiervon vor allem die Außenhülle des Gebäudes, die rund 40 Jahre alte Bühnentechnik sowie die Werkstattbühne, für die zudem ein Anbau geplant sei. Auch die Außentribüne der Seebühne soll in diesem Zuge saniert werden. Die geschätzten Kosten beliefen sich dem Standard zufolge auf rund 55 Millionen Euro, die vom Bund, dem Land Vorarlberg, der Stadt und zu einem Teil von den Bregenzer Festspielen selbst zu tragen seien.

Beschreibung deutscher Gegenwart 

27. Februar 2020. Kathrin Röggla erhält den mit 35.000 Euro dotierten "Wortmeldungen"-Literaturpreis 2020. Der von der Crespo Foundation gestiftete Preis zeichnet deutschsprachige literarische Texte aus, die sich mit aktuellen gesellschaftspolitischen Herausforderungen auseinandersetzen und wird zum dritten Mal vergeben.

Glücksfall für die Literatur

27. Februar 2020. Der Literaturwissenschaftler und Literaturkritiker Christian Metz erhält den Alfred-Kerr-Preis für Literaturkritik 2020. Das Börsenblatt zeichnet Metz für die Verbindung aus gelehrter Expertise und stilistischer Brillanz aus, heißt es in einer Pressemitteilung des Wochenmagazins, das den Preis gestiftet hat.

"Geballte Energie"

26. Februar 2020. Anastasija Bräuniger gewinnt mit dem Konzept "PROTEST 4" den diesjährigen Regienachwuchswettbewerb des Theater Erlangen. Das teilt das Theater in einer Presseaussendung mit.

Kritiker, Filmhistoriker, Brecht-Kenner

Berlin, 24. Februar 2020. Der Film- und Theaterkritiker Wolfgang Gersch ist im Alter von 84 Jahren am 21. Februar 2020 in Berlin verstorben. Das teilt die Familie mit. Gersch war von 1960 bis 1985 ständiger Theaterkritiker der Ost-Berliner Tageszeitung "Tribüne".

Erstmals seit fast 30 Jahren

Berlin, 24. Februar 2020. Am Berliner Ensemble wird ein Haustarifvertrag für das nicht-künstlerisch beschäftigte Personal eingeführt. Wie das Theater heute in einer Presseaussendung mitteilte, erfolge dieser Schritt erstmals seit fast 30 Jahren. "Nach mehreren gescheiterten Verhandlungsversuchen der Vorgängerintendanzen", heißt es, "konnte die neue Geschäftsführung gemeinsam mit der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) einen an den Flächentarifvertrag TV-L angelehnten Haustarifvertrag aushandeln."

Gegen Geheimnisse

21. Februar 2020. Die Veröffentlichung der unter Verschluss gehaltenen Akten des hessischen NSU-Untersuchungsausschuss (UA) fordert das Staatstheater Kassel in einer Petition an den Hessischen Landtag. Informationen zur rechtsextremen Szene müssten öffentlich zugänglich sein, heißt es in der auf change.org veröffentlichten Petition.