meldungen

Stuttgart: neue Leitung Theater Rampe

24. Juni 2022. Ilona Schaal und Bastian Sistig werden ab Herbst 2023 das Theater Rampe in Stuttgart leiten. Das Leitungsduo wurde gestern Vormittag der Öffentlichkeit vorgestellt, teilt das Theater via Presseaussendung mit.

Neubrandenburg / Neustrelitz: Maik Priebe wird Schauspielchef

22. Juni 2022. Der Regisseur Maik Priebe wird neuer Schauspieldirektor der Theater und Orchester GmbH Neubrandenburg / Neustrelitz. Das gab der Kulturträger heute in einer Pressemitteilung bekannt, nachdem Priebes Berufung heute durch den Aufsichtsrat bestätigt worden sei. Priebe werde die künstlerische Leitung der Sparte Schauspiel mit 14 Ensemble-Mitgliedern am 1. August 2023 übernehmen, heißt es. 

Staatskapelle Dresden: Daniele Gatti wird Chefdirigent

22. Juni 2022. Der Italiener Daniele Gatti ist von den Mitgliedern der Sächsischen Staatskapelle Dresden zum neuen Chefdirigenten gewählt worden. Das gab das Orchester gestern in einer Pressemitteilung bekannt. Demnach habe der Orchestervorstand nach einer Sitzung am Montag die Sächsische Staatsministerin für Kultur und Tourismus Barbara Klepsch gebeten, mit Daniele Gatti Verhandlungen über die Position des zukünftigen Chefdirigenten der Staatskapelle aufzunehmen.

Die Sächsische Staatskapelle ist in der Dresdner Semperoper beheimatet und hier pro Saison in etwa 250 Opern- und Ballettaufführungen zu hören. Hinzu kommen etwa 50 symphonische und kammermusikalische Konzerte sowie Aufführungen in der Dresdner Frauenkirche und dem Kulturpalast. 

Neue Leitung des Schauspiels an den Bühnen Halle ernannt

18. Juni 2022. Die Regisseurinnen Mille Maria Dalsgaard und Mareike Mikat übernehmen ab der Spielzeit 2023/24 die Künstlerische Leitung des Schauspiels an den Bühnen Halle. Dalsgaard tritt als Leiterin und Mikat als ihre Stellvertretung die Nachfolge von Schauspielleiter Matthias Brenner an. Diese Entscheidung des Aufsichtsrats der Bühnen Halle gibt das Theater in einer Presseaussendung bekannt.

PEN: Co-Präsidentin Maxi Obexer tritt zurück

16. Juni 2022. Wie die SZ berichtet, tritt die Dramatikerin Maxi Obexer als Co-Präsidentin des PEN-Zentrums Deutschland zurück.

Berlin: Publikumspreis der Theater Gemeinde gewählt

13. Juni 2022. Die Mitglieder der Theater Gemeinde Berlin haben die Inszenierung "Die Dreigroschenoper" in der Regie von Barrie Kosky am Berliner Ensemble zur "Aufführung des Jahres" 2021 gewählt. Das teilte das Berliner Ensemble in einer Presseaussendung mit, wo das Stück am 13. August 2021 Premiere feierte.

Chefdramaturgin Sabine Reich verlässt Schauspiel Dortmund

8. Juni 2022. Sabine Reich, die Chefdramaturgin des Schauspiels Dortmund und Stellvertreterin der Intendantin Julia Wissert, wird das Haus "aus persönlichen Gründen" verlassen. Das bestätigt die Pressesprecherin des Theaters Djamak Homayoun auf Nachfrage von nachtkritik.de.

Neuer deutscher Pen-Club soll gegründet werden

7. Juni 2022. 232 Autor:innen wollen am 10. Juni 2022 einen neuen deutschen Pen-Club gründen. Das geht aus einer Erklärung auf der Seite penberlin.de hervor, die unter anderem von Nora Bossong, Patrick Bahners, Dietrich Diederichsen, Daniel Kehlmann, Christian Kracht, Katja Lange-Müller, Eva Menasse, Robert Menasse, Terezia Mora, Bodo Morshäuser, Philipp Ruch, Mithu M. Sanyal, Judith Schalansky, Nis-Momme Stockmann, Antje Rávik Strubel, Feridun Zaimoglu und Hanns Zischler unterzeichnet wurde.

Preise beim Körber Studio Junge Regie 2022 vergeben

6. Juni 2022. Der Preis des Körber Studio Junge Regie 2022 geht an Lennart Boyd Schürmann für KLITTERN (aesopica). Das teilt das Thalia Theater Hamburg mit, das das Regieschultreffen gemeinsam mit der Körber Stiftung und der Theaterakademie Hamburg unter der Schirmherrschaft des Deutschen Bühnenvereins jährlich ausrichtet. Die Siegerproduktion entstand an der Otto-Falckenberg-Schule in München.

Seite 7 von 200