Schmiedleitner, Georg

Suche nach Begriffen im Lexikon (Reguläre Ausdrücke erlaubt)
Beginnt mit Enthält Genauer Treffer
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Begriff Definition
Schmiedleitner, Georg

Georg Schmiedleitner, Jahrgang 1957, ist Regisseur.

Schmiedleitner war Mitbegründer und in der Zeit von 1989 bis 1996 der künstlerischer Leiter des Linzer Theaters Phönix. Seit 1996 arbeitet er als freier Regisseur u.a. am Theater in der Josefstadt, in Weimar, Bochum, Klagenfurt, Oldenburg, Bern, am Linzer Landestheater und am Wiener Burgtheater. Derzeit inszeniert er kontinuierlich am Staatstheater Nürnberg und am Nationaltheater Mannheim, am Schauspielhaus Graz und am Volkstheater Wien. 2009 debütierte er mit Beethovens "Fidelio" an der Staatsoper Hannover als Musiktheater-Regisseur.

Schmiedleitner ist zudem künstlerischer Leiter des Theaters Hausruck, einer oberösterreichischen Theaterinitiative, die regionale zeitgeschichtliche und aktuelle gesellschaftspolitische Themen mit Laien und professionellen Schauspielern aufarbeitet – zum Beispiel mit Franzobels Z!PF. Beim nachtkritik-Theatertreffen 2009 war Schmiedleitner mit seiner Nürnberger "Orestie" nominiert.

Nachtkritiken zu Inszenierungen von Georg Schmiedleitner:

Geschichten aus dem Wiener Wald am Volkstheater Wien (3/2008)

Faust I am Nationaltheater Mannheim (6/2008)

Die Orestie am Staatstheater Nürnberg (10/2008)

Die Jungfrau von Orleans am Nationaltheater Mannheim (1/2009)

Prinz Eisenherz am Schauspielhaus Graz (3/2009)

Atropa. Die Rache des Friedens am Staatstheater Nürnberg (10/2009)

König Lear am Deutschen Schauspielhaus Hamburg (1/2011)

Don Karlos am Nationaltheater Mannheim (6/2011)

Glaube Liebe Hoffnung am Staatstheater Nürnberg (6/2013)

Die letzten Tage der Menschheit bei den Salzburger Festspielen (7/2014)

Faust I am Düsseldorfer Schauspielhaus (12/2015)

Liebesgeschichten und Heiratssachen am Burgtheater Wien (3/2017)

Der Kandidat am Akademietheater Wien (10/2018)

Die Weber am Schauspiel Stuttgart (1/2019)