Holm, Staffan Valdemar

Suche nach Begriffen im Lexikon (Reguläre Ausdrücke erlaubt)
Beginnt mit Enthält Genauer Treffer
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Begriff Definition
Holm, Staffan Valdemar

Staffan Valdemar Holm, 1958 im südschwedischen Tomelilla geboren, ist Theater- und Opernregisseur und war von 2011 bis 2012 Generalintendant am Düsseldorfer Schauspielhaus. Ende November 2012 trat Holm überraschend von diesem Posten aus gesundheitlichen Gründen zurück.

Holm studierte von 1984 bis 1988 an der Theaterakademie in Kopenhagen. 1986 war er im Rahmen dieser Ausbildung mehrere Monate Assistent an der Berliner Schaubühne, u.a. bei Peter Steins O'Neill-Inszenierung "Der haarige Affe (1986). Sieben von Steins einstigen Stammschauspielern hat Holm später als Intendant nach Düsseldorf engagiert, darunter Imogen Kogge, Tina Engel und Udo Samel.

Von 1992 bis 1998 war Holm Intendant des Malmø Dramatiska Teater. 2002 übernahm er in Stockholm das Königliche Dramatische Theater (Dramaten). Von 2007 bis 2008 war er Vize-Präsident der UTE (Union der Theater Europas) und initiierte 2008 das europäische Theaternetzwerk "Mitos 21". 

Anlässlich seines Ausscheidens aus der Intendanz des Düsseldorfer Schauspielhauses kommentierte Andreas Wilink für nachtkritik.de Holms dortige Arbeit.

Nachtkritiken zu Inszenierungen von Staffan Valdemar Holm:

Tartuffe am Schauspiel Frankfurt (4/2010)

Hamlet am Düsseldorfer Schauspielhaus (11/2011)

Richard III. am Düsseldorfer Schauspielhaus (3/2012)

Peer Gynt am Düsseldorfer Schauspielhaus (3/2013)

Jalta am Düssldorfer Schauspielhaus (9/2013)

 

2011-11-05 11:34:25