Salazar, Mario

Suche nach Begriffen im Lexikon (Reguläre Ausdrücke erlaubt)
Beginnt mit Enthält Genauer Treffer
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Begriff Definition
Salazar, Mario

Mario Salazar, geboren 1980 in Berlin, ist Dramatiker.

Salazar, Sohn eines chilenischen Vaters und einer deutschen Mutter, studierte Lateinamerikanistik, Politikwissenschaft und Nordamerikastudien an der Freien Universität Berlin und der Universidad de Chile. Nach seinem Magister nahm er ein Studium am Deutschen Literaturinstitut Leipzig auf. 2011 debütierte er als Dramatiker mit seinem Stück "Heimat" am Berliner Maxim Gorki Theater. Im selben Jahr erhielt er für "Alles Gold was glänzt" den Hörspielpreis des Berliner Stückemarkts. Mit "Am Leben werden wir nicht scheitern" nahm er 2012 am Heidelberger Stückemarkt teil (mehr über das Stück auf dem nachtkritik.de-Festivalportal für Heidelberg). 2013 erhielt Salazar den Förderpreis zum Schillergedächtnispreis des Landes Baden-Württemberg des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft.

Nachtkritiken zu Stücken von Mario Salazar:

Alles Gold was glänzt als Szenische Lesung beim Stückemarkt des Berliner Theatertreffens (5/2011)

Alles Gold was glänzt am Theater Heidelberg (11/2012)

Hieron. Vollkommene Welt am Deutschen Theater Berlin (8/2013)

Am Leben werden wir nicht scheitern am Theater Bielefeld (11/2013)

Die Welt mein Herz am Schauspiel Köln (1/2014)

Alles Gold was glänzt im Rahmen des Projekts "Deutschland – Wunder und Wunden" am Staatstheater Cottbus (11/2014)

Annie Ocean am Theater Bielefeld (11/2015)

Schimmelmanns – Verfall einer Gesellschaft am Theater Oberhausen (9/2017)

Amir nach Motiven des Dramas von Mario Salazar (4/2019)

Weitere Beiträge über Mario Salazar:

Essay: Jenseits der Filterblase – Wie sich neue Theaterarbeiten dem Phänomen Rechtspopulismus nähern (11/2017)