Albrecht, Jörg

Suche nach Begriffen im Lexikon (Reguläre Ausdrücke erlaubt)
Beginnt mit Enthält Genauer Treffer
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Begriff Definition
Albrecht, Jörg

Jörg Albrecht, 1981 in Bonn geboren, ist Dramatiker und Mitglied des Theaterkollektivs copy & waste.

Albrecht begann zunächst an der Ruhr-Universität in Bochum Komparatistik, Germanistik, Geschichte und Theaterwissenschaft zu studieren. Später war er Student des Lehrgangs Szenisches Schreiben von uniT Graz und als solcher 2008/09 Teilnehmer von nachtkritik.szenen.de, einem Kooperationsprojekt von nachtkritik.de mit uniT Graz und der UdK Berlin.


Nachtkritiken zu Stücken von Jörg Albrecht:

Mondlandschaften an der Berliner Schaubühne (1/2008)

Lass mich dein Leben leben! Dirty Control 2 an den Münchner Kammerspiele (3/2009)

Berlin Ernstreuterplatz am Maxim Gorki Theater Berlin (mit copy & waste) (4/2009)

Harry Lime lebt! Und das in diesem Licht! am Schauspielhaus Wien (1/2010)

Nimm dir, was dein Herz begehrt (nur nicht mich) im Rahmen des 1. Karlsruher Dramatikerfestivals (10/2011)

Der seidene Schuh – Teil II am Schauspielhaus Wien (11/2012, Bearbeitung nach Paul Claudel)

Einsatz hinter der V.ierten Wand im Ringlokschuppen Mülheim (mit copy & waste) (1/2013)

My love was a ghost am Schauspiel Leipzig (6/2014)

Anarchie in Ruhrstadt im Rahmen der Theatertour durch Mülheim und Oberhausen Die 54. Stadt (mit copy & waste) (9/2014)

Ruckzuck in die Zukunft am English Theatre Berlin (mit copy & waste) (8/2015)

Gewonnene Illusionen am Schauspiel Leipzig (mit copy & waste) (10/2017)

 

Weitere Beiträge zu Jörg Albrecht:

Meldung: Autor Jörg Albrecht drei Tage lang in Abu Dhabi inhaftiert (5/2014)

Meldung: Künstler fordern Ausreise Jörg Albrechts aus Abu Dhabi (5/2014)

Meldung: Der Schriftsteller Jörg Albrecht ist frei (5/2014)

Meldung: Jörg Albrecht wird Künstlerischer Leiter auf Burg Hülshoff (12/2017)

Meldung: George Tabori Preis 2018 an copy & waste (5/2018)

Anderes:

Für die nachtkritik-Seite zu den Mülheimer Theatertagen nachtkritik_Stuecke08 schrieb Albrecht den Beitrag: Mikro Heroen oder: immer noch nicht genug vom Bastard Pop.

Link:

copyandwaste.de