Wieler, Jossi

Suche nach Begriffen im Lexikon (Reguläre Ausdrücke erlaubt)
Beginnt mit Enthält Genauer Treffer
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Begriff Definition
Wieler, Jossi

Jossi Wieler, geboren 1951 in der Schweiz, ist Theater- und Opernregisseur.

Von 1972 bis 1980 lebte er in Israel und studierte an der der Universität von Tel Aviv Regie. Seine ersten Inszenierungen entstanden am israelischen Nationaltheater Habima. 1982 inszenierte er erstmals in Deutschland, am Düsseldorfer Schauspielhaus. Von 1983 bis 1985 war er fester Regisseur am Theater Heidelberg. Ab 1988 war er fester Regisseur am Theater Basel, ab 1994 am Schauspielhaus Hamburg. Seit 1994 inszeniert er auch Opern. Wieler ist Mitglied der Akademie der Künste in Berlin und erhielt 2002 den Konrad-Wolf-Preis. Ab der Spielzeit 2011/2012 ist Wieler Intendant der Staatsoper Stuttgart. 2013 erhielt er den Kulturpreis des Landes Baden-Würtemberg.

Zu seinem 60. Geburtstag gab der Theaterwissenschaftler Hajo Kurzenberger den Sammelband "Jossi Wieler – Theater" heraus, den Simone Kaempf für nachtkritik.de besprach.

Nachtkritiken zu Inszenierungen von Jossi Wieler

Ödipus auf Kolonos an den Münchner Kammerspielen (9/2007)

Rechnitz (Der Würgeengel) an den Münchner Kammerspielen (11/2008)

Iphigenie auf Tauris an der Schaubühne Berlin (5/2009)

Das letzte Band/Bis dass der Tag euch scheidet bei den Salzburger Festspielen (8/2009)

Prometheus, gefesselt an der Schaubühne Berlin (11/2009)

Angst bei den Salzburger Festspielen/Münchner Kammerspielen (7/2010).

I'm searching for I:N:R:I am Staatstheater Stuttgart (3/2016)