Pataki, Jarg

Suche nach Begriffen im Lexikon (Reguläre Ausdrücke erlaubt)
Beginnt mit Enthält Genauer Treffer
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Begriff Definition
Pataki, Jarg

Jarg Pataki, geboren am 14. Dezember 1962 in Basel, ist Regisseur für Oper und Schauspiel.

Ab 1986 studierte er Chorleitung am Konservatorium Basel/Genf, von 1991 bis 1995 Schauspiel an der Ecole Supérieure d'Art Dramatique Genève und von 1995 bis 1997 Schauspielregie an der Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch" in Berlin. Pataki hat sich auch einen Namen durch seine Arbeit mit lebensgroßen Puppen gemacht. Im Wintersemester 2010/11 hatte er eine Professur an der Hochschule für Bildende Künste Dresden.

Nachtkritiken zu Inszenierungen von Jarg Pataki:

Fremdwerden I–III am Theater Freiburg (3/2008)

Fragmente einer Sprache der Liebe am Züricher Theater am Neumarkt (6/2008)

Ein Volksfeind am Hamburger Schauspielhaus (11/2008)

Der Sturm am Theater Freiburg (2/2009)

Die Dreigroschenoper am Hamburger Schauspielhaus (4/2010)

Das Himbeerreich am Theater Freiburg (12/2013)

Eurotopia am Theater Freiburg (3/2017)