Kittstein, Lothar

Suche nach Begriffen im Lexikon (Reguläre Ausdrücke erlaubt)
Beginnt mit Enthält Genauer Treffer
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Begriff Definition
Kittstein, Lothar

Lothar Kittstein, geboren am 22. Oktober 1970 in Trier, ist Autor, Dramatiker und Übsersetzer.

Kittstein studierte Germanistik, Philosophie und Geschichte in Hannover und Bonn. Nach seiner Promotion arbeitete er zweieinhalb Jahre als Headhunter in einer kleinen Unternehmensberatung. 2003 begann er füs Theater zu schreiben. Sein Stück "In einer mondhellen Winternacht" wurde 2005 zu den Autorentheatertagen des Thalia Theaters eingeladen, 2006 nahm er an den Autoren-Werkstatttagen am Burgtheater in Wien teil. Für die Kurzgeschichte "Norwegen" bekam er den Würth-Literaturpreis 2006 verliehen. In der Spielzeit 2006/07 war Lothar Kittstein als Dramaturg am Schauspiel Köln tätig. Unter dem Namen "Verein für Raum und Zeit" arbeitet er seit 2009 regelmäßig mit der Dramaturgin Alexandra Althoff und dem Regisseur Bernhard Mikeska zusammen.

Nachtkritiken zu Stücken und Bearbeitungen von Lothar Kittstein:

Remake::Rosemarie am Schauspiel Frankfurt (12/2009)

Böses Mädchen (UA) am Schauspiel Bonn (1/2011)

Je t'aime :: Je t'aime am Schauspiel Frankfurt (8/2011)

Die Bürgschaft am Theater Bremen (11/2011)

Underground am Theater Heidelberg (10/2014)

Opening Night :: Alles über Laura am Residenztheater München (10/2015)

Kein schöner Land ein schöner Land (zusammen mit Hüseyin Michael Cirpici) am Theater Krefeld Mönchengladbach (5/2016)

Camera Obscura :: Lenz beim Kunstfest Weimar (8/2017)

Playing :: Karlstadt am Residenztheater München (5/2018)

 

www.raumundzeit.art