Grünewald, Gernot

Suche nach Begriffen im Lexikon (Reguläre Ausdrücke erlaubt)
Beginnt mit Enthält Genauer Treffer
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Begriff Definition
Grünewald, Gernot

Gernot Grünewald, 1978 geboren, ist Schauspieler und Regisseur.

Nach einem Schauspielstudium an der Berliner Ernst-Busch-Schule war Grünewald zunächst als Schauspieler am Stuttgarter Staatsschauspiel und dem Deutschen Schauspielhaus in Hamburg engagiert. 2007 begann er ein Regiestudium an der Hamburger Theaterakademie. Seine Diplominszenierung "Dreileben - Ein Projekt über das Sterben" gewann 2011 den Preis des Körber Studios Junge Regie. Mit Palmer war er für den Theaterpreis "Der Faust" 2015 nominiert.

Nachtkritiken zu Arbeiten von Gernot Grünewald:

wund.es.heim innen/nach beim Kaltstart Festival Hamburg (7/2010)

Die Sonne, der Tod und das Meer beim Festival Fast Forward in Braunschweig (2/2011)

Dreileben – Ein Projekt über das Sterben beim Hamburger Körber Studio Junge Regie (3/2011)

Philotas + am Staatstheater Karlsruhe (12/2011)

War da was? Die Hübner-Jahre am Theater Bremen (5/2013)

Palmer am Landestheater Tübngen (2/2015)

Welt am Draht am Theater Lübeck (5/2015)

an,kɔmən am Thalia Theater Hamburg (10/2015)

Schuld und Sühne am Landestheater Tübingen (2/2016)

Atlas der Angst am Thalia Theater Hamburg (4/2017)

Performing Embassy of Hope am Thalia Theater Hamburg (1/2018)

Vier Tage im Juli - BlackBox G20 in der Box des Deutschen Theater Berlin (5/2018)