Grube, Babett

Suche nach Begriffen im Lexikon (Reguläre Ausdrücke erlaubt)
Beginnt mit Enthält Genauer Treffer
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Begriff Definition
Grube, Babett

Babett Grube, geboren 1980 in Halle/Saale, ist Regisseurin.

Grube studierte Germanistik, machte eine Ausbildung zur Medientechnikerin und absolvierte von 2007 bis 2012 an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg ein Studium der Schauspieltheaterregie. Ihre Laura-Naumann-Uraufführung Demut vor deinen Taten, Baby für das Theater Bielefeld war 2012 zum Heidelberger Stückemarkt sowie zum NRW Theatertreffen eingeladen und gewann beim Festival junger Regisseure "Radikal Jung" 2013 den Publikumspreis. Ihre Inszenierung von Wajdi Mouawads Die Durstigen gewann beim Kinder- und Jugendtheatertreffen NRW "Westwind" 2014 den Publikumspreis, 2015 war sie für ihre Inszenierung "Tigermilch" in Hannover für einen "Faust"-Preis in der Kategorie Kinder- und Jugendtheaterregie nominiert. Mit Beginn der Spielzeit 2017/18 gehört Babett Grube als Hausregisseurin der künstlerischen Leitung des Theaters Oberhausen um Intendant Florian Fiedler an.

Nachtkritiken zu Inszenierungen von Babett Grube:

Demut vor deinen Taten, Baby am Theater Bielefeld (9/2012)

Die Durstigen am Theater Bielefeld (1/2014)

Wir Zöpfe am Maxim Gorki Theater Berlin (2/2015)

Antigone am Theater Oberhausen (10/2017)

Imperium am Staatstheater Braunschweig (11/2018)

Mit freundlichen Grüßen Eure Pandora am Staatsschauspiel Dresden (1/2019)

Alles ist wahr am Theater Oberhausen (10/2019)