Carp, Stefanie

Suche nach Begriffen im Lexikon (Reguläre Ausdrücke erlaubt)
Beginnt mit Enthält Genauer Treffer
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Begriff Definition
Carp, Stefanie

Stefanie Carp, 1956 geboren, ist promovierte Literaturwissenschaftlerin, Dramaturgin und Intendantin.

1986 begann sie als Dramaturgin am Düsseldorfer Schauspielhaus. Von 1989 bis 1993 war sie während der Intendanz von Frank Baumbauer Dramaturgin am Theater Basel. Mit Baumbauer wechselte sie 1993 ans Deutsche Schauspielhaus Hamburg. Bereits am Theater Basel begann die intensive Zusammenarbeit mit dem Regisseur Christoph Marthaler und der Bühnenbildnerin Anna Viebrock. Als Marthaler im Jahr 2000 Intendant des Zürcher Schauspielhauses wurde, übernahm Carp die Position der Cheframaturgin. Von 2005 bis 2007 war sie Chefdramaturgin der Berliner Volksbühne. Bereits 2005 leitete sie für eine Saison das Schauspielprogramm der Wiener Festwochen, für das sie auch von 2008 bis 2013 verantwortlich war. 2016 wurde Carp zur Intendantin der Ruhrtiennale für die Jahre 2018-2020 berufen.

Nachtkritiken zu Arbeiten von Stefanie Carp:

GB84 im Theater Oberhausen (11/2016)

Weitere Beiträge zu Stefanie Carp:

Meldung: Kritiker*innenumfrage von Theater Heute 2015 (8/2015)

Meldung: Stefanie Carp Intendantin der Ruhrtriennale ab 2018 (5/2016)

Meldung: Konflikt um Ruhrtriennale-Einladung der Band "Young Fathers" (6/2018)

Siehe auch: Peter Carp, Frank Castorf, Christoph Marthaler, Anna Viebrock.