Raum+Zeit

Suche nach Begriffen im Lexikon (Reguläre Ausdrücke erlaubt)
Beginnt mit Enthält Genauer Treffer
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Begriff Definition
Raum+Zeit

Raum+Zeit ist ein Theaterkollektiv, bestehend aus der Dramaturgin Alexandra Althoff, dem Autor Lothar Kittstein und dem Regisseur Bernhard Mikeska.

Seit 2009 arbeitet das Trio regelmäßig zusammen. Ihre Inszenierungen bezeichnen sie selbst als Installationen. Die Besucher werden in der Regel einzeln durch einen Parcours geschickt. Auf ihrer Internetseite heißt es: "Im Zentrum des Geschehens steht der Zuschauer: Er wird an eine Grenze geführt, an der es fraglich wird, ob er nur Beobachter oder schon Teil der Inszenierung ist. Der Zuschauer agiert in einem Machtspiel von Sehen und Gesehenwerden. Er wird in einen Zustand versetzt, der Abwehr und Identifikation, Empathie und Distanz zugleich provoziert. So verdichten sich Inszenierung und Realität zu einer neuen Erfahrung. Man kommt dichter dran, auch an sich selbst."

 

Nachtkritiken zu Arbeiten von Raum+Zeit:

Remake :: Rosemarie am Schauspiel Frankfurt (12/2009)

Opening Night :: Alles über Laura am Residenztheater München (10/2015)

Goethe: Vom Verschwinden beim Kunstfest Weimar (8/2016)

In deinem Pelz am Theater Heidelberg (11/2016)

Camera Obscura :: Lenz beim Kunstfest Weimar (8/2017)

Playing :: Karlstadt am Münchner Residenztheater (5/2018)

Antigone :: Comeback am Theater Chur (10/2018)

 

www.raumundzeit.art