Stölzl, Philipp

Suche nach Begriffen im Lexikon (Reguläre Ausdrücke erlaubt)
Beginnt mit Enthält Genauer Treffer
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Begriff Definition
Stölzl, Philipp

Philipp Stölzl, 1967 in München geboren, arbeitet als Opern-, Film-, Video- und Theaterregisseur sowie Drehbuchautor.

An den Münchner Kammerspielen zum Bühnen- und Kostümbildner ausgebildet, arbeitete Stölzl bis 1996 an deutschen Theatern in diesen Professionen, u.a. mit Thomas Langhoff und Armin Petras. Mit Armin Petras und Rio Reiser brachte er 1994 am Theater Chemnitz das Rockmusical "Knock out Deutschland" heraus, an dem er als Co-Autor mitgewirkt hatte.

1997 drehte Stölzl für die Band Rammstein sein erstes Musikvideo und war danach für u.a. Madonna, Mick Jagger, Faith No More, Evanescence oder Marius Müller-Westernhagen tätig. Sein erster Spielfilm "Baby" kam 2002 in die Kinos. Seither drehte Stölzl u.a. "Nordwand" (2002), "Goethe!" (2010) und "Der Medicus" (2013).

Seit seinem Opernregiedebüt mit Carl Maria von Webers "Freischütz" am Meininger Staatstheater Premiere 2005 inszeniert Stölzl regelmäßig an Opernhäusern. 2014 brachte Stölzl sein erstes Sprechtheaterstück, Frankenstein nach dem gleichnamigen Roman von Mary Shelley, am Theater Basel heraus.

 

nachtkritiken zu Inszenierungen von Philipp Stölzl:

Orpheus in der Unterwelt an der Staatsoper Berlin (12/2011)

Frankenstein am Theater Basel (9/2014)

Der Phantast am Staatsschauspiel Dresden (1/2017)

Andersens Erzählungen am Theater Basel (9/2019)

 

Weitere Beiträge zu Philipp Stölzl:

Meldung: Bühnenbildner des Jahres bei Theater der Zeit (10/2015)