Ross, Yana

Suche nach Begriffen im Lexikon (Reguläre Ausdrücke erlaubt)
Beginnt mit Enthält Genauer Treffer
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Begriff Definition
Ross, Yana

Yana Ross, geboren in Litauen, ist Theaterregisseurin.

Sie absolvierte ihren Master of Fine Arts an der Yale School of Drama im Jahr 2006 und arbeitete unter anderem in Polen, Island, Finnland, Schweden, litauen und Deutschland. In ihren Theaterarbeiten überschreibt Ross Stoffe, die heute als Klassiker gelten, und spiegelt sie an Stadtgeschichten und den persönlichen Biografien der Spieler*innen. Yana Ross war 2008 die erste Frau, die auf der grossen Bühne der Berliner Volksbühne Regie führte. Im deutschsprachigen Theaterraum fiel sie 2016 bei den Wiener Festwochen einem breiten Publikum mit ihrer Inszenierung "Wunschkonzert" von Franz Xaver Kroetz auf, in der die polnische Filmschauspielerin Danuta Stenka 80 Minuten lang schweigend auf der Bühne steht. Yanna Ross ist seit Beginn der Intendanz von Nicolas Stemann und Benjamin von Blomberg Hausregisseurin am Schauspielhaus Zürich. Direkt vor ihrer Zeit in Zürich war sie Hausregisseurin am Litauischen Nationaltheater in Vilnius,

Nachtkritiken zu Inszenierungen von Yana Ross:

Macbeth an der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz Belrin (9/2008)

Wunschkonzert bei den Wiener Festwochen (6/2016)

Der Kirschgarten am Schauspielhaus Zürich (12/2019)

Mein Jahr der Ruhe und Entspannung am Schauspielhaus Zürich (10/2020)